• Hallo Leute,


    wir haben von unserem Lehrer ein paar aufgaben für ne bessere mündliche note gekriegt und ich hab keine Ahnung: Bitte helft mir ich brauch das bis montag den 29.06 (wenns geht mit Erkklärung, muss aber nicht sein)


    1.: Aluminiumsulfat und Kaliumsulfat reagieren zu dem Doppelsalz Alaun (Kaliumaluminiumsulfat). Wie stellt man 28 Gramm dieser Verbindung her?



    2.: Das molare Gewicht von CO² ist höher als von MgO. Berechne die Molmasse von diesen beiden Stoffen. Warum ist CO² gasförmig und MgO ein Feststoff?


    3.: Die Molmasse der Alkalimetalle nimmt kontinuierlich von oben nach unten in dieser Hauptgruppe zu. Wieso nimmt dann der Schmelzpunkt von Natrium bis Francium ab?


    4.: Wie ist eine Metallbindung definiert? Erkläre dabei auch was Elektrizität ist.


    5.: Ein Student konsumiert am Wochenende Alkohol bis zur Betrunkenheit. Warum klagt der Betroffene einen Tag darauf über großen Durst?


    6.:Die elektrische Leitfähigkeit von Metallen nehmen mit steigender Temperatur ab, die Salzlösung zu. Erkläre diesen vermeintlichen Widerspruch.



    Vielen Dank für eure Hilfe


    joki

  • Schade ich dachte man kriegt hier schnell Hilfe
    Bitte es ist dringend!!!!

  • Hi!

    Zitat

    Schade ich dachte man kriegt hier schnell Hilfe


    Hast du hier schon jemand anderem bei seinen Problemen geholfen? Dieses Forum basiert auf der gegenseitigen Hilfe...


    1. Stelle zunächst die Reaktionsgleichung auf. Dadurch kannst du das Verhältnis der beiden Stoffe (bei der Reaktion) ablesen. Dann kannst du die Formel hernehmen:
    n = m / M (Stoffmenge = Masse / Molare Masse)


    2. Du berechnest dir (mithilfe des PSE) die molaren Massen der beiden Stoffe. Dazu addierst du einfach die molaren Massen der im Stoff enthaltenen Moleküle.
    MgO ist ein Salz (Metall + Nichtmetall) und hat einen sehr hohen Siedepunkt, während CO2 eben kein Salz ist.


    3. Die Anzahl der Elektronen eines Atoms nimmt nach unten hin zu -> größere Abschirmung der postivien Kernladung -> geringere Anziehungskräfte zwischen einzelnen Atomen -> sinkende Schmelztemperaturen


    4. http://dictionary.babylon.com/Metallbindung


    5. Alkohol entzieht dem Körper Wasser
    http://www.chemieonline.de/for…ve/index.php/t-18000.html


    6. Bei Metallen nimmt der elektrische Widerstand mit zunehmender Temperatur zu, da sich die Atome stärker bewegen (brownsche Bewegung) und die Elektronen am "fließen" hindern.
    Bei Salzen wird die elektrische Ladung nicht über Elektronen, sondern über die Ionen des Salzes geleitet. Diese sind bei steigender Temperatur leichter beweglich (geringere Anziehungskräfte zwischen Ionen) und können die Ladung so leichter transportieren.
    http://www.cumschmidt.de/s_leitf_el01.htm


    LG nif7 :)

    Menschen, die etwas wollen, finden Wege. Menschen, die etwas nicht wollen, finden Gründe.

  • Danke für die hilfe. Sry das wusste ich nicht.
    Ich werd mich ma umschauen ob ich vielleicht anderen helfen kann.
    Nochmals danke

  • Zitat

    Sry das wusste ich nicht.


    Irgendjemand muss ja die Antworten schreiben, oder?


    Zitat

    Ich werd mich ma umschauen ob ich vielleicht anderen helfen kann.


    Das hört man gerne ;)


    LG nif7 :)

    Menschen, die etwas wollen, finden Wege. Menschen, die etwas nicht wollen, finden Gründe.