Kurzgeschichte

  • Hallo, ich muss eine Kurz geschichte schreiben mit dem Titel "Nicht schon wieder"


    Hab eins geschrieben,aber gefällt mir nicht so.. Was könnte ich noch verbessern oder soll ich es neu schreiben?
    hier wäre es:


    Nicht schon wieder


    Regen prasselt auf die Dächer. Als er aus dem Haus ging, dachte er:
    nicht schon wieder auf den Bus warten
    Um die gleiche Zeit kam der Nachbar auch aus dem Haus.
    Hey Nachbar
    Guten Morgen Ferdinand
    gehst du heute auch auf den Bus?
    Ja.
    Auf den gleichen Bus wie ich, der immer verspätet ist?
    Ja, glaube schon.
    So liefen die Beiden zur Haltestelle. Dort warteten schon die anderen auf den Bus. Ferdinand begrüsste seinen Kumpel.
    Hey Karsten, jeden Tag auf den Bus warten. Der kann nie rechtzeitig kommen.
    Hallo, ja wenigstens können wir der Zeit, die freie Natur geniessen.
    Ferdinand dachte: So ein Spinner, er sollte lieber mit seinen Segelohren, segeln gehen.
    Der Bus hatte meistens 3 Minuten Verspätung, aber heute sollte der Bus schon vor 10 Minuten gekommen sein.
    Die Leute dachten der Bus komme nicht mehr und machten sich auf den Weg, aber Ferdinand war sich sicher, dass er noch kämme, darum blieb er.
    Aber nach einer Minute machte er sich auch auf den Weg zum Bahnhof.
    Als er ein kleines Stück gelaufen war, hörte er ein brummen eines Busses. Er drehte sich um und sah den Bus. Es war seine Chance. Er packte ein Stein…Scherben klirrten.

  • Hallo niji93!

    Zitat

    gefällt mir nicht so


    also eigentlich finde ich die gar nicht so schlecht... :)


    Was ich nur nicht ganz verstehe, ist, warum Ferdinand den Stein wirft. Ist er wütend, weil der Bus so spät kommt, oder wie?


    Ansonsten sind noch ein paar Fehler drinnen, z.B. "prasselt" -> "prasselte", "heute" -> "an diesem Tag"


    LG nif7

    Menschen, die etwas wollen, finden Wege. Menschen, die etwas nicht wollen, finden Gründe.

  • Vielleicht könntest du auch anders anfangen. Der Satz "Regen prasselt auf die Dächer" ist irgendwie ein wenig komisch.
    Du könntest ja auch aus der Ich-Perspektive schreiben und noch eigene Gedanken zu der ganzen Situation einbringen.


    Ich hätte vielleicht so angefangen: "Es war noch dunkel und der Regen prasselte auf das Dach unseres kleinen Famlienhauses...."


    Du könntest allgemein noch mehrere Adjektive einbringen und die ganze Situation noch ein wenig umschreiben,...


    z. B,. "Guten Morgen, Ferdinant! Fährst (man kann nicht auf den Bus gehen... oder wollen die beiden auf das Dach des Busses klettern?)du heute auch mit dem selben Bus?"m begrüßte ich meinen Nachbar, der soeben das Haus neben mir verlies.


    Du hast dort oben zwischen den Dialogstil (wie z.b. bei einem Bühnenstück) und dem normalen Text (den man so aus Büchern kennt) gewechselt, das solltest du eventuell vermeiden... versuch einfach einen fließenden Text zu schreiben, dieser Text kann ruhig noch ausführlicher werden und eigene Gefühle und Gedanken (z.B. auch: Ich bemerkte, dass wir wieder zu spät kommen werden... usw)


    Du solltest den Text auf jeden Fall noch einmal überarbeiten.


    LG Sabrina