Auschwitz

  • Hallo! Wir müssen in Geschichte die Frage "Wie soll man mit der Erinnerung an Auschwitz umgehen?" beantworten und es wäre sehr nett, wenn jemand mir dabei helfen könnte! BITTEEE :cry:

  • Man sollte sich konsequent mit Auschwitz und dem Holocaust bzw. den gesammten Nationalsozialistischen Thema auseinandersetzen.
    Es ist Teil der deutschen Geschichte und daran werden auch 100 Jahre Frieden und Hilfe für andere Länder nichts ändern können.
    Vor allem aber muss man sich über die Zusammenhänge klar werden, die Konzentrations- und Vernichtungslager erst ermöglicht haben. Also wie und warum Hitler an die Macht kam und wie er das Volk beeinflusste.


    @ Chris: es ist nie ausgeschlossen das so was noch mal vorkommt, egal ob man daran erinnert oder nicht.


    Ich selbst habe letztes Jahr eine Studienfahrt nach Auschwitz gemacht, um mich mit diesem Thema noch einmal auseinanderzusetzen.

  • Auch wenn der Holocaust viel zu sehr überstrapaziert wird (schließlich ist das einzige worin er sich von anderen noch immer stattfindenden Völkermorden unterscheidet die Anzahl der Opfer) stellt auch das teilweise Leugnen des Holocausts eine Straftat dar.

    Fehler, Ausdruck, Erklärung nötig
    Keine Korrekturen per Privatnachricht.