Beiträge von tiorthan

    Diese Umfrage ist ja schon ziemlich ungenau, es wird nirgendwo dargestellt, welchen Inhalt die einzelnen Präsentationen haben sollen. So könnte "Video" zum Beispiel ein Video zum Schulstoff sein (Lehrvideo) oder irgendein Film, aus dem dann ein Beispiel für den Unterricht konstruiert wird.

    Da müssten wir doch erstmal definieren,
    was mit dem exakt gleichen gemeint ist.


    Nein, das ist bereits definiert. Es war nie die Frage ob man sich irgendwie annähern kann, sondern es geht um eine mathematische Gleichheit. Das bedeutet, dass Pi nicht 3.1 ist oder 3.141592654 oder sonst irgendeine niederschreibbare Zahl. Pi ist eine transzendente Zahl und ist nur durch das Symbol [tex]\pi[/tex] oder eine Formel mit dem exakt gleichen Wert z.B. [tex]\sum\limits_{k=0}^\infty{}((-1)^k\cdot\frac{4}{2k+1})[/tex] ersetzt werden.


    Es ist keine Frage jemandem etwas zu verbieten, die Frage ist ob du die Aufgabe verstanden hast.

    Wenn irgendwo steht "auf lange Sicht" dann heißt das immer unendlich viele Ereignisse. Die Anzahl der Würfe ist aber nur dann interessant, wenn es sich um abhängige Ereignisse handelt. Bei Würfeln sind die Ereignisse immer unabhängig und damit ist die "Wahrscheinlichkeit auf lange Sicht" immer gleich der Wahrscheinlichkeit bei einem einzigen Wurf.


    Es gibt bei zwei Würfeln immer 36 mögliche Würfelergebnisse. Davon sind 10 mit einer vier und eins mit zwei vieren und 25 ohne eine vier. Den zu erwartenden Gewinn pro Wurf kann man durch eine gewichtete Summe ermitteln, indem man die Höhe der Gewinne für jedes Ereignis mit der Wahrscheinlichkeit des Ereignisses gewichtet:


    [tex]\frac{1}{36}\cdot 4+\frac{10}{36}\cdot 2+\frac{25}{36}\cdot -1=\frac{4+20-25}{36}=-\frac{1}{36}[/tex]


    Das ist, auf lange Sicht, der Gewinn pro Wurf in Euro, der sich hier als Verlust herausstellt.


    Die Osmose ist ein Vorgang bei dem Moleküle durch eine semipermeable Membran vom Extrazellulärraum in den Intrazellulärraum dringen. (Anmerkung: Geht das auch andersherum?)


    Ja das geht auch anders herum. Wenn man beispielsweise Salzwasser trinkt, dann ist die Salzkonzentration im Salzwasser höher als in den Zellen. Dadurch wird den Zellen Wasser entzogen. Man kann durch Trinken von Salzwasser also verdursten.


    Zitat

    Ziel dessen ist es ein Konzentrationsausgleich zu schaffen, denn der Vorgang der Osmose besteht immer dann, wenn ein Konzentrationsgradient besteht. (Anmerkung: ist das wirklich das Ziel?)


    Von einem "Ziel" zu sprechen ist vielleicht etwas weit gegriffen, weil Ziele etwas festgelegtes sind. Im Fall von Osmose gibt es hingegen den Osmotischen Druck, der dem normalen Druck oder anderen Osmotischen Drücken entgegenwirkt, Osmose stellt eigentlich nur ein Kräftegleichgewicht zwischen den Drücken her.

    Ich bezog mich nur auf das zitierte Argument, welches dadurch entkräftet wird. Das Christentum musste sich in erster Linie gegenüber dem Judentum durchsetzen. Dazu sind die Märchen des Judentums irgendwie schlecht geeignet.


    Ich muss nochmal betonen, dass du den Text nicht verstanden hast. Du machst einige deutlich falsche Aussagen.


    Darüber hinaus:
    Blau markiert sind unverständliche Teile.
    Orange sind falsche Personalpronomen.
    Grün markiert falsche oder eventuell unglücklicher Wortwahl
    Rot sind Fehler in Grammatik oder Rechtschreibung.


    Englisch benutzt keine Anführungszeichen unten sondern immer oben, an einer Computertastatur wird das Zeichen " für die Anführungszeichen
    verwendet. Typografisch korrekte Zeichen sind auf einer Tastatur nicht verfügbar. Die zeichen ´ und ` die du benutzt sind falsch. Es handelt sich dabei nicht einmal um Satzzeichen sondern um Akzentzeichen.
    Bei Kontraktionen wie don't, oder dem Genitiv 's wird der Apostroph verwendet und nicht der Gravis-Akzent.


    Das was du beschreibst ist kein Chiasmus.

    Ich weiß nicht was ich daraus machen soll. Du hast den Text ganz offensichtlich nicht korrekt verstanden, oder wie kommst du auf diese Aussagen?


    - She discovered her attitude towards acting during her school time.
    - they do any party with the design of Shakespeare or during car rides or dinner parties
    - Her normal friends don't accept that she is a drama queen
    - The author says about her emotional life that she was very lonely


    Darüber hinaus finde ich es seltsam, wie du Personalpronomen scheinbar zufällig auswählst und ich verstehe noch immer große Teile des Texte überhaupt nicht.