Schräg dass Harry Potter Bücher Dauerseller sind oder?

  • Hey. Die Bücher Harry Potter werden immer noch verkauft und gelesen. In Bibliotheken und Buchmessen ist daran nicht ganz vorbei zu kommen.


    Bei einer Medizinerin im Büroregal stand sogar ein Potter-Buch rum. Die war bestimmt ü30 und liest das oder stellt es für Kinder aus. Eine die auch schon ü30 sein muss und als so was wie eine Sachbearbeiterin arbeitet, hat mit Kollegen mal am Esstisch von der Harry Potterwelt geschwärmt und den Bezügen zur Sklaverei. Ziemlich schräg, aber eine Frau J K Rowling, hat sich die Story auch so mit ü30 ausgedacht.


    Harry Potter soll nach Statistiken sogar häufiger von Mädchen gelesen werden. Das ist auch schräg, denn die Story geht um einen Zaubererjungen.

    Und seit einigen Jahren nachdem Mädchen und Frauen erst jahrzentelang verboten wurde zu lesen und zu schreiben, nun sind sie geradezu zum Lesen verdammt. (Lesen ist was sehr passives).


    Und selbst die die nie Harry Potter gelesen und auch filmisch nicht weiter verfolgt haben, (wie ich) sind so von dessen Überpräsens umzingelt, dass wir dazu nicht nichts wissen können. Es ist fast wie das Christentum, das ja auch alle irgendwie kennen oder zumindest Teile davon.


    Grüße