Widerstand und klein Phi in einer Reihenschaltung (Widerstand, Spule und Kondensator)

  • Guten Tag,
    Ich habe eine Aufgabe bekommen wo ich den Gesamtwiderstand und klein Phi bestimmen und herleiten soll. Es handelt sich um einen Widerstand, einen Kondensator und eine Spule, welche alle in einer Reihe an einen Wechselstrom angeschlossen sind.
    Meine Frage lautet nun, wie ich den Gesamtwiderstand und klein Phi dieser Schaltung berechne.


    Was ich nun schon habe ist folgendes. Der Widerstand eines Widerstands wird durch R=U/I berechnen, der einer Spule R= w*L (omega) und der eines Kondensators auch R=U/I (?). Ist es jetzt alles das ich nur alle Teile zusammensetzte? Da Rges=R1+R2 ist, könnte Rges=Xc+XL+R sein?
    Und zu klein Phi hab ich mir bereits überlegt, dass die Spannung von der Spule und des Kondensator gegenseitig aufheben und nur klein Phi vom Widerstand beachtet werden muss.
    Ich hoffe jemand kann mir helfen.


    MfG Frank

  • Kondensator-Widerstand: [TEX]R_C = \frac{1}{\omega C}[/TEX]


    Die Widerstände von Spule und Kondensator sind gegenläufig, d.h. die ziehst du voneinander ab.
    Der Ohm'sche Widerstand steht senkrecht dazu, d.h. diesen und die Differenz addierst du über Pythagoras. Den entsprechenden Winkel berechnest du mit [TEX]tan^{-1}[/TEX] .

  • Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.


    Können Sie mir auch sagen, was dann klein Phi für eine technische Bedeutung für einen Elektromotor hat?


    MfG Frank

  • klein Phi gibt an, um welchen Winkel der Strom der Spannung voraus- oder hinterherläuft.
    Was dabei technisch wichtig ist, weiß ich nicht, aber ich könnte mir vorstellen, dass der Winkel möglichst nahe bei 0 sein sollte.