MATHE- Referat

  • Hallo!


    Muss in Mathe ein Referat halten,
    Themenwahl ist frei.
    Viele meiner Mitschüler haben sich für Mathematiker
    und ihre Lehre entschieden. (z.B. Pythagoras)
    Da ich in Mathe nicht besonders gut bin,
    entschied ich mich vorläufig für das "Prozentrechnen".
    Dieses Thema erscheint mir aber zu leicht.
    Außerdem sollte das Referat neben einem 10-minütigen Vortrag
    einen Bericht von ca. 10-20 Seiten beinhalten.


    Meine Frage: Kennt jemand von euch, einen Mathematiker (muss auch nicht besonders berühmt sein, wäre vielleicht sogar einfallsreicher), dessen Lehre man gut in einem Referat verarbeiten u. präsentieren könnte??????


    :idea::idea::idea::idea::idea::idea::idea::idea::idea::idea::idea::idea: :idea::idea::idea::idea::idea::idea::idea::idea::idea::idea::idea::idea::idea::idea::idea::idea::idea::idea::idea:

  • Hallo,


    gib mal bei einer Suchmaschine (z.B. Google) "berühmte Mathematiker" ein, da kannst du dich dann ein bisschen einlesen und dir einen aussuchen, der irgendwas gemacht hat, was du verstehst.
    Euklid z.B. hat die Grundlagen für die Geometrie geschaffen.
    Pascal hat sich mit Wahrscheinlichkeitsrechnung befasst, das Pascal'sche Dreieck ist aber auch in anderen Bereichen nützlich.


    Gruß Dörrby

  • Hallo Dörrby!


    Ich habe mich für den französischen Mathematiker und Astronom
    Pierre Simon Laplace entschieden.
    Dieser passt auch zu unserem aktuellen Thema, die Wahrscheinlichkeitsrechnung.


    Danke, für deinen Vorschlag.


    :danke2: