Brennverhalten von Alkalimetallchloriden

  • hallo,


    Im unterricht (12te klasse) haben wir letztens einen versuch zum brennverhalten von alkalimetallen durchgeführt.


    Die durchführung war in etwa das man ein magnesiastäbchen ausbrennen sollte und dann in angefeuchtetes Li Na Ka - Chlorid hineintauchen sollten. Danach sollten wir das Magnesiastäbchen nochmal erhitzen und die Flammenfärbung beobachten.


    Li Rot
    Na Gelb
    Ka Lila


    Die färbung geschieht weil die atome energie in form von sichtbarem licht abgeben wenn sie angeregt werden...


    Meine hausaufgabe ist jetzt lediglich eine fehleranalyse zu machen. Warum haben manche leute nicht die entsprechenden farben gesehen?
    In anderen versuchsbeschreibungen wurde gesagt das man das magnesium noch in salzsäure tauchen sollte.
    Weiss vll jemand die antwort?

  • [x=liter der 1.Lösung; y=liter der 2.Lösung]
    (I) x+y=100(liter)
    (II) 45%*x+65%*y=60%*100
    ------
    (I)' y=100-x
    (II)' 0,45*x+0,65*y=60
    ------
    (I)' in (II)'
    0,45*x+0,65*(100-x)=60
    0,45*x+65-0,65*x=60
    -0,2*x=-5; x=25
    ------
    x in (I)'
    y=100-25=75


    Also hast du 25l 45%ige und 75l 65%ige lösung