Physik Hausaufgabe 9. Klasse ( Mechanik/Kraft)

  • Ich hab 4 Fragen zur Mechanik die ich nicht verstehe:
    1. Beim schießen erfährt das Gewehr eine nach hinten gerichtete KRaft, sie muß mit der SChulter abgefangen werden. WIe kommt es zu diesem "Rückschlag"?
    2.Läßt man einen aufgeblasenen Luftballon los, schwirrt er duch das Zimmer.
    WElche 2 Körper üben hier Kräfte aufeinander aus?
    3. Wenn du auf einer Personenwage stehst und einen schweren Gegenstand in der Hand hältst und diesen ruckartig nach oben hebst, steigt das gewicht, reißt du ihn nach unten, senkt es sich.Warum?
    4.Warum schmerzt eigentlich der Fuß, wenn man mit einem Pflasterstein "Fußball spielt"? Begründe mit dem Wechselwirkungsprinzip.


    Ich freu mich über jede Antwort, auch wenn es nur einer Teilantwort ist.
    Danke im Vorraus :)

  • Hi,
    Ich weiß nicht ob es zu spät ist aber viellleicht hilft es noch jemand anderem.
    1. beim Schuss wirkt auf die Kugel eine Kraft, das Gesetzt von Aktion und Reaktion besagt, dass es zu jeder Kraft eine Gegenkraft gibt, was in diesem Fall der Rückstoß ist.
    2. Zunächst wirkt die Spannenergie des Luftballons auf die Luft im Ballon, die dadurch nach draußen gepresst wird. Die Gegenkraft zu diesem Vorgang bewegt den Luftballon durch die luft.
    3. Durch das anheben des gegenstandes ändert man seinen Bewegungszustand. Durch das gesetzt der Trägheit eines Körpers ändert er diesen Bewegungszustand nur, wenn wieder eine Kraft einwirkt, in diesem Fall ist das die Gewichtskraft, des eigenen Körpers, die dadurch leicht abnimmt. Deshalb zeigt die wage weniger Gewicht(skraft) an. Bei der umgekehrten Bewegung läuft das gleich ab, nur eben umgekehrt.
    4. Wenn du gegen einen Pflasterstein trittst, dann übst du eine große Kraft auf diesen aus, da der stein aber zu schwer ist um sich durch diese Krafteinwirkung bewegen zu lassen (oder nur wenig) und weil er auch nicht elastisch ist, wirkt die Gegenkraft dieses Stoßes mit voller Wucht deinen Fuß und dieser verformt sich, du empfindest Schmerz.


    Hoffe ich konnte helfen und ddas es nicht zu spät war.
    mfg

  • Auf einen Körper,der ohne Reibung eine geneigene Ebene hinabgleitet.wirkt eine Kraft von 0,6N in Bewegungsrichtung,Wie gros ist seine Masse wenn die Beschleunigung 1,2m*s hoch -2

  • F = m*a,


    F=Kraft, m=Masse, Beschleunigung ist a,


    Kraft und Beschleunigung sind gegeben, einfach nach m auflösen und einsetzen.