Brauche Hilfe bei Koroosionschutz Nachweis

  • Hallo,


    wir nehmen in der Schule gerade Korossionschutz durch Opferanoden durch dazu haben wir folgenden Versuch gemacht:


    1. Geben Sie einen Eisennagel in eines der Reagenzgläser und übergießen Sie ihn mit etwa 10 ml Salzsäure.


    2. In das 2. Reagenzglas geben Sie einen Eisennagel , den Sie zuvor durch eine Zinkgranalie oder durch ein Stück Zinblech gebohrt haben und geben Sie ebenfalls 10 ml Salzsäure hinüber.


    Beobachtung:


    Man konnte sehen das bei Versuch 1 das Eisen rostet, bei Versuch 2 ist der Nagel nicht gerostet. Um den Nagel drumherum haben sich Luftblässchen gebildet.


    Auswertzng: Zink ist edler als Eisen deshhalb wird es reduziert und somit rostet das Eisen nicht.



    Zum Schluss haben wir noch ein Tropfen Kaliumhexacyanoferrat(3)-Lösung hinzugefügt.


    Jetzt ist es nun an uns diesen Prozess in Formeln dazustellen. Das kann ich leider nicht ich weiss nur das auch bei Versuch 2 noch Wasserstoff gebildet wird. Aber wie heissen denn die Formeln zu den beiden Versuchen? Könnt ihr mir helfen?


    Danke



    Mona

  • Hi!
    Ich könnte mir folgendes vorstellen:
    1) 2 Fe + 2 HCl --> 2 FeCl + H2
    2) Fe + 2 Zn + 2 HCl --> 2 ZnCl + H2 + Fe
    Bei 1) reagiert das Eisen mit der Salzsäure und wird zum Salz (FeCl) und bei 2) reagiert stattdessen das Zink mit Salzsäure zum Salz (ZnCl)...
    Vielleicht hilft dir das?
    LG nif7


    Edit: Dann würde das Eisen aber nicht rosten... :?

    Menschen, die etwas wollen, finden Wege. Menschen, die etwas nicht wollen, finden Gründe.