Karl, der Schleuderakrobat

  • Hallo wir haben zu morgen eine Hausaufgabe auf und ich weiß absolut 0 was ich machen muss. Hier die Aufgabe:


    Baron Münchhausen (100 kg) und Opa Karl (60 kg) treten mit ihrer grißen Schleudernummer für einen guten Zweck im Zirkus auf. Opa Karl steht als Troubadour unten auf der Wippe und singt herzzerreißende Liebeslieder. Münchhausen, geschickt als Baronin verkleidet, springt mit entflammtem Herzen und wehendem Nachthemd von der Balkonbrüstung (h=3m) auf die Wippe und schleudert ihren geliebten Troubadour hoch in die Luft. Wie hoch fliegt Karl, wenn wir von Reibungskräften absehen?



    OK das wars, wär nett wenn mir jemand helfen würde !

  • na, kann man das nicht nach dem Energieerhaltungssatz rechnen?


    Baron Münchhausen hat eine potentielle Energie von 100 kg mal 3 m Höhe, wenn er losspringt. diese bringt er als kinetische Energie auf die Wippe und übergibt sie an Opa Karl. Opa Karl nimmt diese Energie auf in Form kinetischer Energie und wandelt diese dann wieder in potentielle Energie um. Wenn er den höchsten Punkt erreicht hat ist seine kinetische Energie gleich null, und die potentielle halt 60 kg mal die Höhe seines "Sprunges".


    E1 = E2


    E1 = 100 kg mal 3m
    E2 = 60 kg mal Höhe H2


    alles klar?