HA zum Thema "ARBEiT"

  • könntet ihr mir bitte bei meiner hausaufgabe helfen
    ich weis nich wie ich das rechnen soll



    Die Aufgaben:


    1.) Ein Auto der Masse m = 750 kg soll reibungsfrei von 0 auf v = 36 km/h beschleunigt werden. Berechne die dazugehörige Arbeit.


    2.) Welche Arbeit ist erforderlich, um ein Auto der Masse m = 800 kg von 36 km/h auf 72 km/h zu beschleunigen? (ohne Berücksichtigung von Reibungskräften)


    3.a) Welche Beschleunigungsarbeit ist erforderlich, um einen LKW der Masse 4 t aus der Ruhe auf 72 km/h zu beschleunigen?


    3.b) Der LKW erreicht nach dem Beladen mit der gleichen Beschleunigungsarbeit nur noch eine Geschwindigkeit von 30 km/h. Wie schwer ist seine Ladung?


    4.) Eine Maschine gibt die zeitlich konstante Leistung von 12 kW ab. Berechne die Arbeit, die von der Maschine während der Zeit t = 30 min verrichtet wird.



    danke schonmal im vorraus :)

  • schreibt bitte schnell
    ich brauch die aufgaben bis morgenn :S

  • 1) Formel: 1/2 * m * v²
    Einsetzen und ausrechnen^^
    2)Gleiches wie oben nimm nur diesmal die differenz von den beiden also 72-36= 36 km/h und fertig einfach einsetzen und ausrechnen
    3) a) Wieder 1/2*m*v²
    b) man nehme arbeit von a) ausgerechnet und ersetzte sie mit E aus der Formel unten
    4) P = W/t nach nöten auflösen und einsetzen FERTIG!
    Ist eigentlich nicht schwer wenn man alle energieerhaltungssätze weiß...


    Ps: m*g*h = 1/2*m*v²=1/2*D*s²; und P=W/t das sollte man sich merken^^
    m=2*E/v EInsetzen und ausrechnen^^ diesmal

    Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginären Freund hat...

  • 3a) Beschleunigungsarbeit = Energiedifferenz
    W = E_kin = 1/2 m v² = 0.8 MJ


    3b) W = 1/2 m' v'²; m' = 2 W / v'² = 23,04 t

  • 1.)


    1/2 * 750 kg * 36km/h ²


    325 kg * 1296 km/h


    421.200 kg km/h



    hää? wie is hier das ergebniss
    bitte hilft mir
    ich kann dass nichtt

  • kannstu mir sagen wie das ergebnis bei nr 1 ist?
    ist das richtig was ich gerechnet habe?

  • Das Quadrat bei der Geschwindigkeit beachten:
    (36 km/h)² = (36 : 3,6 m/s)² = (10 m/s)² = 100 m² / s²


    Möglichst immer die Einheiten "mitschleppen"; gute Kontrolle.


    F.