Mendelsche Regeln

  • Wir schreiben am Montag einen Biologie-test zu den Mendelschen Regeln.
    Aber ganz verstehen tue ich es nicht!


    1Aufgabe mit 2 Unteraufgaben
    1. Ein Züchter kreuzt 2 Mäuse, welche sich in der Fellfarbe unterscheiden (Männlich/Weiß - Weibchen/grau). Beide Tiere der P-Generation sind bezüglich des Merkmals Fellfarbe homozygot, wobei in der 1. Tochtergeneration nur weiße Mäuse vorkommen.


    So, NICHT sofort LÖSEN bitte!!!!!!!!!!!
    Ich verstehe folgendes nicht:


    Sind in der Parental-Generation bezüglich der Farbe homozygot
    also Männchen ww (w=weiß) und Weibchen gg(grau).


    Aber was ist jetzt die 1. Tochtergeneration?
    Es kommen nur weiße Mäuse vor, also ist w=dominant und g=rezessiv?


    Jetzt die Aufgabe:
    1.1)
    Stelle den entsprechenden Erbgang in einem Dir bekannten Kreuzungsschema dar, welches neben der 1. auch die 2. Tochtergeneration wiedergibt.
    Dann müsste das so aussehen oder?:
    1.T-Generation:
    Wg und Wg


    und 2. T-Generation:


    Wg,,Wg,WW,gg


    seh ich das richtig?


    Wenn ja kommt die Aufgabe 1.2 wenn nein bitte erklären