Begriffe Hera und Häretiker Bezug zu Prä-Patriarchat (Matriarchat)?

  • Hi.

    Im Online-Duden steht "Hera" bezieht sich auf die Gemahlin/Ehefrau des Zeus. Und "Häretiker" auf jemand Abtrünniges, Ketzers, gotteskritische oder feindliche Person. Heute würde dazu vielleicht auch Atheist oder Antitheist und Antireligiöser passen.


    Weil wir in Geschichte ein Aufsatz schreiben mussten, bin ich online auf eine Seite gestossen, wo es um ein ehemaliges Matriarchat ging, das vom Patriarchat abgelöst wurde. Der Übergang (patriarchalisierung) war militant und die Erhaltung des Patriarchates sei dies auch.


    Hera wurde dort als Urgottheit des Matriarchates beschrieben, die alleine regierte und gebar. Durch die Patriarchalisierung erst wurde sie zur Gemahlin eines Mannes (männlichen Gottes) degradiert ("hera"bgewürdigt).


    Deswegen liegt es nahe, dass Gottesgläubige damals Heraanhänger als Häretiker beschimpften, knechteten und umbrachten, also das es einen Bezug beider Begriffe gibt, der sich durch ein durch Männer zerstörtes Matriarchat erklärt. Genau lässt sich das nicht belegen. Die beiden Begriffe wirken optisch aber auch sehr ähnlich. Häretiker wäre also eine Beleidigung gewesen, an diejenigen die statt dem männlichen Gott (bspw. Zeus), Hera als einzige Gottheit anerkannten.


    Heute wird Häretiker nicht mehr oft verwendet, höchstens wenn über Mittelalter oder das Jahrhundert davor berichtet wird.
    Abrahamiten (Christen) beschimpften Abtrünnige auch als Heiden oder Katharer. Letztere waren Gnostiker, sie sahen in dem christlichen Gott einen Demiurgen bis Teufel und setzen seine Gebote ins Gegenteil um bspw. statt sich zu mehren und Tiere auszubeuten, übten sie Askese und möglichst Gewaltlosigkeit ähnlich Buddhisten und Jainas.


    Vielleicht hat Hera auch nichts mit Häretiker zu tun. Es gibt paar andere Texte zum Matriarchat, dort heißt die Göttin auch anders oder es wird angegeben, dass es mehrere Göttinnen gab oder der Name nicht mehr bekannt ist, weil Patriarchen das Schriften, Statuen usw. zerstörten bzw. verkehrten.

    Wer weiss mehr dazu?


    Grüß

  • Was mir noch einfiel wegen Mittelalter. Es gab in Europa die Hexenverfolgung also einen Holocaust, d. h. systematische Ausrottung an Frauen. Das Wort Hexe könnte evtl. Bezug zur matriarchalen Gottheit Hera nehmen. Hexen wurden auch mit Häretikern, Heiden, Katharern gleichgesetzt oder Teufelsanbetern/Satanisten. Frauen wurden nicht nur in dieser Zeit als "das Andere" betrachtet, sondern religiöse gebildete Männer sprachen ihnen auch eine Seele ab. Das spricht dann doch irgendwie dafür, dass bei Hera und Häretiker eine Gemeinsamkeit vorliegt, selbst wenn es kein Matriarchat gab, gibt es Hass auf Frauen (Misogynie). Das würde sich in diesen Begriffe mit deren Definition bzw. in der Verwendung dieser zeigen.