Mitarbeiter zum Thema Datenschutz schulen?

  • Hey,


    wie ich mitbekommen habe, nehmen unsere Mitarbeiter Datenschutz nicht wirklich ernst.
    Auch wenn wir sie über die DSGVO ausreichend informiert haben.
    Nun kam die Idee auf, unsere Mitarbeiter zu schulen.


    Was meint ihr, würde das etwas bringen?


    LG

  • Hallo!


    Ich kann das nicht verstehen, dass das nicht ernst genommen wird.
    Es geht ja nicht nur um andere, sondern auch um einen selber. Andere haben auch Daten von uns, nicht nur wir von ihnen.
    Das sollte denen mal klar gemacht werden. Jeder will doch, dass man mit persönlichen/vertraulichen Daten richtig umgeht. Im Ernstfall sogar löschen lässt.
    Mithilfe der DSGVO ist dies nun einfacher - zum Glück!
    Und eure Idee zur Mitarbeiter-Schulung finde ich absolut korrekt. Vielleicht erkennen sie dann, wie wichtig der richtige Umgang mit Daten und Datenschutz ist.
    Wenn nämlich bei euch im Unternehmen Schwachstellen erkennbar sind, können hohe Strafen und Bußgelder auf euch zukommen.
    Darauf solltet ihr eure Mitarbeiter auf jeden Fall nochmal ausdrücklich hinweisen!
    Infos dazu findest du auch bei dieser Quelle.


    ____________________
    Unerwünschte Werbung entfernt!

    2 Mal editiert, zuletzt von Olivius ()

  • Hey!


    Ja, ich bin schon auf jeden Fall der Ansicht, dass Mitarbeiter in diesem Bereich eine Schulung vertragen können.


    Denn unwissende Mitarbeiter machen dann womöglich unbedarft einen Fehler und der kann dann das gesamte Unternehmen oder die Einrichtung vor eine sehr teure Abmahnung stellen.


    Daher besser direkt schulen und somit später Probleme vermeiden.


    Selbst bei uns in der Schule war der Datenschutz neulich wieder ein Thema, da gibt es aber zum Glück über Portale wie ... die Möglichkeit sich einen ordentlichen Leitfaden zu holen und diesen dann auch für die eigene Schule anzuwenden.


    ________________________________-
    Unerwünschte Werbung entfernt!

    Einmal editiert, zuletzt von Olivius ()

  • Ich finde diese Idee sehr gut.
    Immerhin muss man was ändern und das kann man schaffen wenn man sich da informiert und vor allem wenn man sich auch schult und weiterbildet.


    Ich für meinen Teil habe unterschiedliche Informationen zur DSGVO gelesen und finde es schon krass, dass so viele ihre Seiten an den Nagel gehängt haben und da einfach auch nicht mehr arbeiten.


    Wir haben im Betrieb auch jemanden der so eine Schulung gemacht hat und da habe ich auch verschiedene Informationen von dem bekommen, der Bereich ist auf jeden Fall auch interessant.
    Wir schauen sowieso, dass immer alles auf dem neuesten Stand ist weil wir keine Lust haben, Ärger zu bekommen.


    Auf einer Seite habe ich dann das Windows 10 mit 64 Bit gefunden. Das werden wir auch noch mal aktualisieren und schauen, dass wir da auch drin fit sind.


    __________________________________
    Unerwünschte Werbung entfernt!

    Einmal editiert, zuletzt von Olivius ()

  • Sollte man auf jeden Fall machen.
    Sonst steht man da am Ende und kassiert eine dicke Strafe.
    Am besten beschäftigt man sich mit dem Thema und sucht nach Tipps wie man das am besten machen kann.
    Ich für meinen Teil habe mir einige Infos gesucht und habe dabei auch gute Informationen gefunden.


    Zum Beispiel gab es bei https://www.unterweisung-plus.…chtssichere-unterweisung/ Tipps für richtige Unterweisungen, die kann man sich auf jeden Fall anschauen wenn man sowas machen will.


    Wie lief es denn ?

  • Ich finde es okay, aber man muss es auch nicht übertreiben. Dass man gewisse Daten nicht öffentlich publiziert, ist ja eigentlich selbstverständlich und war vorher auch schon so.

    Empathie kann man nicht lernen.

  • Meiner Meinung nach sollte man das wirklich regelmäßig machen denn es kann immer wieder mal passieren, dass Daten raus gehen die gar nicht raus sollen.
    In meinem Fall ist es so, dass ich auch bald Unterweisungen für die Telefone habe, denn das Telefon Training muss auch gemacht werden.
    Unterschiedliche Infos habe ich mir da gesucht.
    ***


    Aber ich finde auch, dass man so jedes halbe Jahr da eine Unterweisung machen sollte denn es passiert so schnell, dass Daten geklaut werden oder sogar auch falsch rausgegeben.


    Wie lief es denn bei dir am Ende, hast du da was zu finden können ?


    LG
    __________________________________
    *** Unerwünschte Werbung entfernt!

    Einmal editiert, zuletzt von Olivius ()