Geometrie Aufgaben

  • Hallo,


    Könnt ihr mir bei diesen Hausaufgaben helfen, Rechnung erklären?


    [Blockierte Grafik: http://img293.imageshack.us/img293/4594/geometrie1dj9.jpg]
    Über einen quadratischen Feuerweiher werden zwei je 4 m lange Bretter gelegt, wie die obenstehende Skizze zeigt.
    Wie lang kann der Weiher höchstens sein?



    [Blockierte Grafik: http://img412.imageshack.us/img412/9638/geometrie2fa1.jpg]
    Über einen quadratischen Feuerweiher will man zwei gleich lange Bretter gemäss obenstehender Skizze legen.
    Wie lange muss jedes der beiden Bretter mindestens sein ?


    MfG :wink:
    F3RARR1

  • ich muss eine pyramide zeichnen und so könnt ihr mir dabei helfen__?*
    bitte helft__!*
    :smilie027::?:

  • es wird zu spät sein ... dennoch ein Denkansatz für die ursprüngliche Aufgabe:
    was hat das querverlaufende Brett mit der Diagonale des Quadrates zu tun?
    welcher Abschnitt in dem kleinen Dreieck ergänzt das 4m lange Brett zur vollen Länge der Quadratdiagonale?
    wie verhält sich die Höhe c des kleinen Dreiecks im Verhältnis zu dessen langer Seite c? Könnte Pythagoras helfen?

  • Also meiner Ansicht nach ist das so: der Teich ist quadratisch daher auf allen Seiten gleich lang, nun die Bretter sind 4m lang also ist die Seite des Teiches max.4m (oke 3,999) also dann beträgt die Seitenlänge nach meiner Logik maximal 4 bzw 3,999m oder nicht?


    greez

  • eher nicht!
    Die Diagonale des Quadrates entspricht nach Pythagoras dem wurzel-2-fachen einer Quadratseite. Die Diagonale wiederum ist die Summe einer Breitlänge und der Höhe des kleineren Dreiecks. Diese Höhe ist genauso lang wie die halbe Brettlänge ...

  • mhhh ja das stimmt schon, aber diese skizzen verwirren mich total!
    aber man will doch die seitenlänge bestimmen, warum nehmt ihr den da pythagoras, die diogonallänge ist ja nicht gefragt und nach meiner sicht nicht relevant, es sei den die bretter sind diogonal auf dem teich ist das so? naja ich überlass das denen die diese skizze kappieren!

  • lösung für nr 1 ist 4,24meter


    für die 2. ist es 11.31 meter .. keine ahnung wie man drauf kommt hab aber so ein lösungsblatt vom lehrer bekommen

  • und die aufgaben kommt beim thema pythagoras vor --> muss einen drin haben

  • Vermutlich ist es jetzt viel zu spät, aber dies wäre der Rechenweg zu a:
    Man muss zunächst die Länge der Diagonale des Quadrats bestimmen, auf der das eine Brett liegt. Diese ist 6 cm lang. Darauf kommt man, indem man die 4 cm des einen Brettes, das in der unteren rechten Ecke des Quadrates beginnt mit der Höhe des gleichschenkligen Dreiecks (das es eins sein muss, erkennt man an den gegebenen Winkeln) über dem anderen Brett addiert. Die Höhe des Dreiecks ist quasi die Verlängerung des Brettes. Mit der Länge der Diagonale kann man nun über den Pythagoras die Länge der Seiten bestimmen.
    6² = a²+b² --> a=b
    36 = 2a²
    18 = a²
    4,2426... (Wurzel 18) = a


    Deine Skizze ist nicht sehr präzise. Wenn du die genauer zeichnen würdest, vor allem mit den genauen Winkeln, wäre der Rechenweg einfacher zu sehen.