Kettenregel

  • Hallo leute muss am 6.3.09 meine Klausurersatzleistung abgeben. Der Auftrag lautet wie folgt: Beschreiben Sie eine von Ihnen selbst gewählte Situation (z.b. das wachstum von Auftragseingängen oder Bakterienkulturen etc.) aus Physik, Wirtschaft, Soziologie, Chemie oder Biologie durch eine von Ihnen konstruierte Funktion. Die Situation soll fiktiv sein. Die Beschreibende Funktion soll folgende Bedingungen haben:
    Mindestens 2 Nullstellen
    Die dritte Ableitung muss existieren
    Die Funktion muss von einer anderen Funktion abhängen (Also f(g(x)!)
    Ich bin euch dankbar, wenn Ihr euch schnell meldet.
    Dankkkeeee

  • Wann ist Abgabe?
    Es kann also eine Funktion aus den Fingern gesaugt werden: Zwei Nullstellen, dritte Ableitung, implizite Struktur. Richtig?
    Soll mit dieser Funktion noch irgendwas angestellt werden?
    F.

  • es muss nur ein passendes beispiel aus dem breeich der biologie, chemie, oder physik zu der Rechnung hinzugefügt werden.
    Abgabetermin ist schon morgen !!!

  • Bei mehreren Nullstellen fallen mir spontan nur Schwingungen ein (ich hoffe, daß es hier bessere Beispiele gibt). Also meinetwegen die Auslenkung einer belasteten Spiralfeder: x = a cos (2 pi f * t); x die jeweilige Auslenkung, a der Betrag der Amplitude, f die Frequenz der Schwingung und t die Variable Zeit.


    Jede Menge Nullstellen: 2 pi f t = (2 n + 1) pi /2. n = 0, 1, 2, ...
    Ableiten, bis Du schwarz wirst ...


    F.