Beiträge von XxPeDxX

    Hi Sunny20,


    diese Aufgabe ist etwas aufwendig. Was genau verstehst du denn nicht an der Aufgabe?! Versuche es nochmal mit den Formeln für den senkrechten Wurf, falls du nicht weiterkommst melde dich bitte mit exakter Fragestellung^^


    MfG
    XxPeDxX

    Guten Tag,


    das ist garnicht schwer^^!
    Benutze die Formeln v=g*t um auszurechnen in welcher Zeit der Wagen eine Geschwindigkeit von 50km/h (180 m/s) erreicht.
    Dann setzt du diese Zeit in die s(t) gleichung ein.
    Sprich: s=g/2*t²


    Somit solltest du auf einen Wert von ~1651,376m kommen! (~1,65km)
    Alles klar?!


    MfG
    XxPeDxX

    Also bitte das sieht man doch ,dass das falsch ist xDD
    Da kam raus 19,62 m/s^2 ..... das ist doch keine Einheit für ne Strecke oder?? das ist eine Beschleunigung m/s^2...
    Und wenn mans richtig rechnet kommen da 78,48m raus^^...
    Du hast vergessen 4^2 zu nehmen...
    dann kürzen sich außerdem die Sekunden weg und es bleiben Meter übrig, dass stimmt dann ja auch *g* hast i.wie die Maßeinheit falsch errechnet.


    Hoffe hastes verstanden *g*


    MfG
    XxPeDxX

    Guten Tag,


    hoffe bin net zu spät und du schaffst es noch deine Note zu retten...
    Aber eigentlich ist das garnicht mal so schwer!!
    Bei a) kannst du das ganz logisch klären. Stelle dir vor ein Skater auf seinem Skateboard mit 2 m/s, möchte abspringen und die Geschwindigkeit beibehalten. Also springt er nur senkrecht nach oben. D.h er springt einfach wie beim Seilspringen einmal hoch und landet wieder auf dem Board! Somit ändert sich natürlich weder die Geschwindigkeit des Jungen noch die Geschwindigkeit des Skateboards bzw. des Wagens..
    Zu der b) und der c) brauchst du nur die Formel (m1+m2)v=m1v1'+m2v2' anzuwenden!
    Einfach umformen und einsetzen^^
    Falls du die Ansätze etc. nicht verstehst, wäre ich gerne bereit sie dir zu erklären oder dir einen anderen Weg(der diesem sehr ähnelt, aber etwas anschaulicher ist) zu zeigen!


    MfG
    XxPeDxX

    Guten Abend hulkndh,


    also zur a) würd ich mal sagen, dass es genauso ist wie bei der 1 a), oder so ähnlich..
    Die b) scheint mir auch nicht allzu schwer. Du hast 18km/h und 200m und s=v*t !! Umformen nach t und einsetzen!!
    ACHTUNG: Umrechnen der Einheiten nicht vergessen *g* entweder die 18km/h in m/s oder die 200m in km


    MfG
    XxPeDxX

    Hi hulkndh,


    tut mir leid, dass ich nicht schon früer auf deine Frage geantwortet habe.
    Aber aufgrund deiner Frage habe ich mich auch est entschlossen mich bei diesem Forum anzumelden^^


    Also zur Aufgabe 1 muss ich sagen, dass es wahrscheinlich ziemlich einfach ist, aber dennoch verstehe ich die Frage nach der Fahrgeschwindigkeit des Bootes relativ zum Wasser nicht ganz, da ich nicht weiß in welche Richtung er nun meint. Und außerdem sind beide Richtungen schon in der Fragestellung gegeben.


    Naja widmen wir uns der 2ten Aufgabe zu:
    Das Motorbot braucht 40minuten also 0,6666...stunden um 7,2km zu durchqueren. Nun musst du nur noch die Formel s=v*t nach v Umformen und hast schonmal die Geschwindigkeit -->relativ zum Wasser<--.
    Nun ist aber die Frage der der Geschwindigkeit.
    So musst du nur noch 2,5 m/s umrechnen in km/h und zu deiner ausgerechneten relativen Geschwindigkeit addieren!!!


    Wünsche dir viel Spaß bei der Aufgabe und falls irgendwas unklar ist frag ruhig nach^^ Hoffe ich konnte dir helfen und natürlich, dass mein Ansatz richtig und verständlich ist.


    MfG
    XxPeDxX