Beiträge von sternenmaedchen

    Hallo! :)


    Ich brauche nochmal eure Hilfe! Ich habe eine Integralaufgabe mit Sachzusammenhang bekommen, die folgendermaßen lautet:


    Ein Behälter enthält zu Beobachtungsbeginn zwei Liter einer Flüssigkeit. Für die anschließenden fünf Stunden gibt die Funktion 𝑓 mit 𝑓(𝑡)=−𝑡(𝑡−4) die momentane Zuflussrate der Flüssigkeit in Liter pro Stunde an. Dabei ist 𝑡 die seit Beobachtungsbeginn vergangene Zeit in Stunden.


    a) Begründen Sie, dass das Volumen der Flüssigkeit im Behälter innerhalb der ersten vier Stunden nach Beobachtungsbeginn durchgehend zunimmt.


    b) Geben Sie eine Gleichung an, mit der berechnet werden kann, wie viele Stunden vom Beobachtungsbeginn an vergehen, bis der Behälter sieben Liter der Flüssigkeit enthält.


    Nun stellt sich mir die Frage ob ich bei nr. a) Die einzelnen Integrale der Stunden 1-4 errechnen muss. Also die oben genannte Funktion integrieren und dann die entsprechenden Grenzen einsetzen, z.B.: 0-1, 0-2, 0-3, etc. und einen Graphen übertragen muss.


    und nr. b) erschließt sich mir garnicht.


    Hättet ihr Tipps? Danke im vorraus :)<3

    Hallo! :)

    Ich habe eine Hausaufgabe aus meinem Mathe gK aufgekriegt und brüte schon seit Tage darüber. Jetzt hoffe ich hier Hilfe zu finden!

    Danke, an alle die sich dafür Zeit nehmen! <3


    Gegeben ist die Funktion f schließt mit f(x) = 2/x^2 + 1, X E R, x≠0

    a) skizzieren Sie den Graphen von f

    b) der Graph von f schließt mit der Geraden mit der Gleichung y = 1 sowie den Senkrechten mit der Gleichung x = 1 und x = 2 ein Flächenstück ein. Berechnen Sie den Inhalt dieses Flächenstücks.

    c) Begründen Sie, wieso sich das Flächenstück im Intervall [-1;1] nicht berechnen lässt.