Beiträge von wernersbacher

    Hallo Leute,
    ich habe ein Problem:
    Ich möchte wissen, wie lange Fahrzeug 1 braucht, um Fahrzeug 2 zu überholen.
    Fahrzeug 1 und 2 fahren 15m/s. Der Abstand beträgt 40 Meter. Die Autos sind 4,5m lang. Fahrzeug 1 überholt und beschleunigt dabei konstant mit 2m/s².


    Als Rechnung habe ich:
    tü * v1 + v1 * a = tü * v2 + 89m |-(tü + v2)
    tü * v1 + v1 * a - tü * v2 = 89m
    tü * (v1 - v2) + v1 * a = 89m | -(v1 * a) :(v1 - v2)
    tü = (89m - v1 * a)/(v1 - v2)


    Leider wäre der nenner dann ja 0. geht also nicht. Was habe ich falsch gemacht?
    Danke

    Hi Leute, ich komme bei einer Aufgabe nicht so wirklich weiter.
    Also, man sieht auf 1.5m Höhe und sieht vor sich eine Kinoweinland auf einem Sockel. Der Höhenwinkel am Anfang der Leinwand beträgt 15.7° und der Winkel bis zum Ende der Leinwand beträgt 57.9°. Die Leinwand ist 8m hoch.
    Wie ich das gemacht habe: Der Sockel ist x, die Horizontale bis zum Sockel y.
    Hab 2 Gleichungen: (ß = beta und µ = gamma, gamma ist alpha und beta, also Höhenwinkel gesamt)
    tanß = x/y und tanµ = (8+x)/y
    Habs umgestellt und Einsetzverfahren angewandt:
    y*tanß = y * tanµ -8


    Wie bekomme ich jetzt das y auf eine Seite?


    edit: Ah, das müsste dann doch 8 = y * (tanµ - tanß)
    sein, bzw 8/(tanµ - tanß) = y
    Da kommt bei mir aber ~6,093m raus, für mich doch etwas unrealistisch? Was ist falsch?


    edit: aaah achso war ja nur y und nicht x ._. okay, selbst gelöst.

    Hallo, und mal wieder einer, der keine Peile hat. Naja, abgesehn von meiner schlechten Leistung hab ich dieses Jahr ein ziemlich schlechten Lehrer bekommen; allerdings macht er sich bei der Arbeit nie viel Arbeit (Nimmt immer ein im Buch versteckten Text als Arbeit).


    Deshalb habe ich den Text übersetzt (soweit ich es kann - also fast gar nicht) um Hilfe zu bekommen. Am Montag ist die Arbeit und fände es sehr hilfreich, wenn die Sätze jemand verbessern kann:


    1)Suetonis narravit, quanta audacia Caesar fuisset.
    - Suetonis erzählte, das Cäsar eine große Kühnheit hatte.


    2) Qui cum Alexandriae pontem vi capere cellet, hostes repente impetum fecerunt; protinus in navem desiluit.
    - Welcher Alexanders Brücke freimachen wollte, griffen die Feinde plötzlich an.


    3) Sed cum etiam multos adversarios in navem suam desiluisse vidisset, in mare se praecipitavit, ud ad aliam navem suorum nataret.
    - Aber auch die vielen Gegner vom Schiff herabsprigend, ins Meer stoßend, ---?


    4) Natans autem manu sinistra litteras, quas secum habebat, supra caput tenebat, ne aqua maris delerentur.
    - Aber er schwamme, die Botschaft in der linken Hand, welche er dabei hatte; von der Hauptstadt zurückhaltend, welche vom Wasser des Meeres zerstört wurde.


    5) Et paludamentum suum ore tenebat, ne hostes summum imperatoris signum caperent.
    - Mit dem Feldherrnmantel hielt er sein Gesicht bedeckt, weil der größte Feind des Feldherrn das Merkmal übernommen hatte.


    6) Ita se et dignitatem civitates Romanae servavit.
    - So hatte er sein Ansehen bei den römischen Bürgern bewahrt.


    Morgen ist die Arbeit (hatte mich woanders erkundigt, aber noch keine Antwort), freue mich echt tierisch über Hilfe :-o