+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Umkehrung des Thalessatzes

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    19.08.2008
    Beiträge
    35

    Standard Umkehrung des Thalessatzes

    Beweisen Sie die Umkehrung des Thalessatzes:
    Die Eckpunkte eines rechtwinkligen Dreiecks liegen auf einem Kreis mit der Hypotenuse als Durchmesser.
    Geben sie die Sätze an, die Sie zum Beweis heranziehen!
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im Hausaufgaben Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen oder Fragen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Hausaufgaben Forum !!!!!

  2. #2
    Gast

    Standard

    vielleicht etwas umständlich, aber es geht:
    1. auf einem Kreis liegen alle Punkte im Gleichen Abstand zum Mittelpunkt
    mit dem Satz des Pythagoras heißt das:
    r² = x² + y² und als Funktion umgeformt: y = Wurzel(r² - x²)
    der Graph der Funktion beschreibt einen Halbkreis mit dem Mittelpunkt 0

    Nun soll der Halbkreis bei 0 beginnen, also verschiebt man ihn um r/2:
    y = Wurzel(r² - (x-r/2)²)
    das läßt sich umformen zu
    y = Wurzel (2*x*r - x²)

    2. der Höhensatz im rechtwinkligen Dreieck lautet:
    h² = p*q
    wobei p+q=c, die Hypothenuse ist.
    Also ist Die Höhe als Funktion der Länge (p) der linken Seite der Hypothenuse bis zum Fußpunkt der Höhe:
    h = Wurzel(p*(c-p)) = Wurzel(p*c-p²)
    c ist gleich dem doppelten Radius des Taleskreises (c=2*r)
    demnach:
    h = Wurzel(2*p*r - p²)

    und das entspricht der Gleichung eines Halbkreises (siehe oben)

+ Antworten

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •