+ Antworten
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: Erörterung: Hausaufgaben - Ja oder Nein?

  1. #1
    Luisa
    Gast

    Standard Erörterung: Hausaufgaben - Ja oder Nein?

    Ich muss eine Erörterung schreiben zum Thema:
    Hausaufgaben - Ja oder nein?
    Mir fallen aber keine Pro & Contra Argumente ein.
    Kann mir jemand helfen?
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im Hausaufgaben Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen oder Fragen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Hausaufgaben Forum !!!!!

  2. #2
    Gast

    Standard

    hey! ich musste auch mal ne Erörterung zum Thema Ha schreiben, hab die dir hier mal reinkopiert, vllt sind ja einige gute punkte dabei


    Hausaufgaben

    Morgens lernen wir in der Schule und dann sollen wir nachmittags auch noch Hausaufgaben machen – völlig unnötig, werden jetzt einige von euch sagen. Aber dass diese Nacharbeit des Schulstoffes zu Hause durchaus nicht nur sinnlose Freizeitverschwendung ist, möchte ich im folgenden Text erläutern.

    Im Unterricht in der Schule ist es oft laut, man ist nicht immer aufmerksam, oder wird von seinen Mitschülern abgelenkt. Bei den Hausaufgaben zu Hause am Schreibtisch hat man seine Ruhe und ist ungestört. Dadurch kann man konzentrierter arbeiten und bekommt so vielleicht auch Aufgaben hin, die man in der Schule ohne Erfolg zu lösen versucht hat.
    Außerdem wird in den Hausaufgaben dass am Morgen Gelernt noch mals vertieft. Man wiederholt den Stoff und lernt, durch verschiedene Übungen, z.B. im Unterricht aufgestellte Regeln richtig anzuwenden. Dazu ist weiterhin zu sagen dass man durch die Auseinandersetzung mit dem Schulstoff weiß ob man diesen verstanden hat oder nicht. So kann man gegebenenfalls in der nächsten Unterrichtsstunde beim Lehrer noch einmal nachhacken und aufgekommene Fragen klären.
    Weiterhin, und diesen Punkt empfinde ich als besonders gewichtig, lernt man, sofern man seine Hausaufgaben alleine macht, sich selbst etwas zu erarbeiten – indem man z.B. im Internet oder in einem Lexikon, in einem Fremdsprachenbuch oder Fachbuch nachschlägt wenn man nicht weiter weiß.
    Das ist auch später wichtig, z.B. im Berufsleben – hier hat man schließlich keine Lehrer mehr die einem alles erklären wenn man mal etwas nicht verstanden hat, man muss selber Lösungen zu Problemen finden.

    Ich hoffe meine obige Ausführung hat gezeigt, dass es durchaus lohnenswert ist seine Hausaufgaben regelmäßig zu erledigen – auch wenn es manchmal so scheint, ihr arbeitet nicht für die Lehrer sondern für euch!

    hoffe ich konnte dir weiterhelfen
    liebe grüße
    Sophia

  3. #3
    Merlins Fee
    Gast

    Standard

    So kann man gegebenenfalls in der nächsten Unterrichtsstunde beim Lehrer noch einmal nachhacken
    Hi Sophia!

    Wenn die Hausaufgabe war, Hackfleischbällchen zu braten, dann könnte man vieleicht noch mal "nachhacken".

    Also so eine "Erörterung" hätte mir meine Lehrerin um die Ohren gehauen. Es kommt natürlich darauf an, welche Klasse und welche Schulform. Vielleicht geht dieser Schrieb noch an einer Haupt- oder Gesamtschule in der Unterstufe durch.

    Ich kann Luisa nur empfehlen, es selbst zu versuchen. Und wenn sie nichts weiß, dann geht es ganz normal mit Wikipedia los:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hausaufgabe

  4. #4
    Gast

    Standard

    @Merlins Fee

    ich hab ja nicht gesagt, sie soll meine Erörterung abschreiben! Sie braucht sowiso eine "Pro UND Contra" - meine ist nur Pro, falls es dir aufgefallen ist!?
    aber vielleicht findet sie ja ein Argument, das sie bei sich einbauen möchte..

    Das dir meine Erörterung nicht gefällt, kann ich nicht ändern, das ist deine Meinung, und über Meinungen lässt sich bekanntilch streiten! vielleicht bist du in sowas ja viel besser!? aber ich mach sowas eben nur gezwungener maßen! Ich bin kein Profi! und diese Erörterung, habe ich in der 5. Klasse geschrieben! ist also schon ne weile her!
    wegen dem Rechtschreibfehler bitte ich vielmals um Entschuldigung! sowas kommt vor! und du kannst mir nicht erzählen dass du noch nie was von "Leichtsinnsfehlern" gehört has, oder!??

    Aber ich habs schon verstanden! nächstes mal bin ich besser still, wenn ich keine ahnung hab und lass leuten wie dir den Vortritt!


    Tut mir leid, dass ich dich jetzt so angeschnauzt hab.. war einfach n bisschen sauer über deinen Kommentar.. vielleicht hab ichs ja auch nur in den falschen Hals gekriegt..
    ich wollte Luisa nur behilflich sein, und wer sagt denn dass man dafür gleich eine Doktorarbeit abliefern muss..

    liebe Grüße

  5. #5
    Merlins Fee
    Gast

    Standard

    Ja, für die 5. ist es ok. Sogar erstaunlich gut.

  6. #6
    florian
    Gast

    Standard erörterung

    ich finde diese erörterung sehr gut liebe grüsse flo

  7. #7
    Unregistriert
    Gast

    Blinzeln AW: Erörterung: Hausaufgaben - Ja oder Nein?

    Zitat Zitat von ;2380
    hey! ich musste auch mal ne Erörterung zum Thema Ha schreiben, hab die dir hier mal reinkopiert, vllt sind ja einige gute punkte dabei


    Hausaufgaben

    Morgens lernen wir in der Schule und dann sollen wir nachmittags auch noch Hausaufgaben machen – völlig unnötig, werden jetzt einige von euch sagen. Aber dass diese Nacharbeit des Schulstoffes zu Hause durchaus nicht nur sinnlose Freizeitverschwendung ist, möchte ich im folgenden Text erläutern.

    Im Unterricht in der Schule ist es oft laut, man ist nicht immer aufmerksam, oder wird von seinen Mitschülern abgelenkt. Bei den Hausaufgaben zu Hause am Schreibtisch hat man seine Ruhe und ist ungestört. Dadurch kann man konzentrierter arbeiten und bekommt so vielleicht auch Aufgaben hin, die man in der Schule ohne Erfolg zu lösen versucht hat.
    Außerdem wird in den Hausaufgaben dass am Morgen Gelernt noch mals vertieft. Man wiederholt den Stoff und lernt, durch verschiedene Übungen, z.B. im Unterricht aufgestellte Regeln richtig anzuwenden. Dazu ist weiterhin zu sagen dass man durch die Auseinandersetzung mit dem Schulstoff weiß ob man diesen verstanden hat oder nicht. So kann man gegebenenfalls in der nächsten Unterrichtsstunde beim Lehrer noch einmal nachhacken und aufgekommene Fragen klären.
    Weiterhin, und diesen Punkt empfinde ich als besonders gewichtig, lernt man, sofern man seine Hausaufgaben alleine macht, sich selbst etwas zu erarbeiten – indem man z.B. im Internet oder in einem Lexikon, in einem Fremdsprachenbuch oder Fachbuch nachschlägt wenn man nicht weiter weiß.
    Das ist auch später wichtig, z.B. im Berufsleben – hier hat man schließlich keine Lehrer mehr die einem alles erklären wenn man mal etwas nicht verstanden hat, man muss selber Lösungen zu Problemen finden.

    Ich hoffe meine obige Ausführung hat gezeigt, dass es durchaus lohnenswert ist seine Hausaufgaben regelmäßig zu erledigen – auch wenn es manchmal so scheint, ihr arbeitet nicht für die Lehrer sondern für euch!

    hoffe ich konnte dir weiterhelfen
    liebe grüße
    Sophia
    ich zitiere:neuwertiger saloon in ruhiger lage sofort beziebar

  8. #8
    Unregistriert
    Gast

    Standard AW: Erörterung: Hausaufgaben - Ja oder Nein?

    hej weiß zwar nicht, ob Du Deine hausaufgaben schon abgeben musstest ABER wozu gibt es Internet!!!!
    wenn du schon in Google HAUSAUFGABEN PRO CONS schreibst, kommen UNENDLICH viele Seiten dazu raus.....Bisschen nachdenken musste schon!!
    Naja viel Spaß noch bei der Hausaufgabe und nächstes Mal kurz selber überlegen was due machen könnetest und danach etwas darüber fragen ( also wäre meine Meinung )

  9. #9
    Unregistriert
    Gast

    Daumen hoch AW: Erörterung: Hausaufgaben - Ja oder Nein?

    Also, ich finde diese Erörterung OK...
    ...dafür das du Sie in der 5. Klasse geschrieben hast ist das wirklich gut.
    Ich musset zu disem Thema auch eine Erörterung und das hat mir wirklich viel geholfen.
    Ich habe einige Sätze nur ein bisschen umformiliert, aber sonst...

    ...Kompliment!!!

  10. #10
    Unregistriert
    Gast

    Daumen runter AW: Erörterung: Hausaufgaben - Ja oder Nein?

    OMG...
    ...wie kannst DU diese Erörterung nur gut finden?
    das ist die schlimmste Erörterung die ich überhaupt gelesen habe...
    Auch für die 5. Klasse ist das krotten schlecht!!!

    Ich würde die Einleitung so beginnen...

    Oft wird unter Schülern das Thema Hausaufgaben angesprochen,
    die meisten sagen es ist sinnlos, weil dadurch die Freizeit verkürzt wird.
    Außerdem, kann man den Stoff in der Schule lernen, da brauch man das nicht noch mal at home wiederholen...


    Ich habe ne 1 bekommen, also...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Erörterung: Beispiel oder Argument ???
    Von Unregistriert im Forum Deutsch Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 08:04
  2. Erörterung- Gewaltspiele - Ja- Nein
    Von yesilim-66 im Forum Deutsch Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.03.2010, 19:58
  3. Todesstrafe- Ja oder Nein?
    Von schnuffifly im Forum Alle anderen Schulfächer
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.11.2009, 13:10
  4. erörterung - sommerferien 10 wochen ja oder nein?
    Von faulesau im Forum Deutsch Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2008, 12:31
  5. Pressefreiheit ja oder nein??
    Von stella im Forum Deutsch Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.10.2006, 12:58

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •