+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Ballons mit Gas gefüllt

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    19.08.2008
    Beiträge
    35

    Standard Ballons mit Gas gefüllt

    wer könnte mir bei dieser aufgabe helfen

    Jemand hat drei Ballons mit Gas gefüllt.
    Alle Ballons sind gleich groß, und in jedem Ballon befinden sich 22,4 l. Bei der Massenbestimmung stellt man folgende Gewichte (ohne Ballongewicht) fest:

    2g Füllung: Wasserstoff
    32g Füllung: Sauerstoff
    4g Füllung: Helium

    Bitte erklären sie diesen Sachverhalt


    danke
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im Hausaufgaben Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen oder Fragen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Hausaufgaben Forum !!!!!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von CoKe11
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    D-Town
    Beiträge
    127

    Standard

    Hi,
    bie dem oben angegebenen Volumen handelt es sich um das sog. Molvolumen. (22,4l beim absoluten Nullpunkt, 24l bei Raumtemperatur)
    Das heißt wer immer diese Ballons aufgeblasen hat muss verdammt gefroren.
    Jedenfalls ist damit bekannt, dass in jedem Ballon 1 mol des jeweiligen stoffes ist und die Masse dieses Stoffes lässt sich im periodensystem ablesen: 1 mol Wasserstoff wiegt 2g (man muss die zahl im periodensystem mit 2 malnehmen, wei, Waserstoff 2-atomig vorkommt)
    1 mol Sauertoff wiegt 32 g (genau der gleiche Fall wie beim wasserstoff)
    Und Helium ist ganz einfach, weil das nur einatomig auftritt und somit die angegebenen 4g wiegt. Das alles funktioniert auf grund des Satztes von avogadro, der besagt nämlich, dass im gleichen Gasvolumen unabhängig davon, welcher stoff es ist, immer gleich viele Teilchen enthalten sind und das sind bei einem Mol 6,02*10^23 teilchen.
    Hoffe ich konnte helfen.
    mfg
    Ich bin so kluk: K-L-U-K

    Für alle die nichts zu tun haben:
    http://spielwelt21.monstersgame.net/...&vid=180041339
    Danke

  3. #3
    Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    19.08.2008
    Beiträge
    35

    Standard

    danke für diese ausführliche antwort, ich wäre da nie so exakt darauf gekommen
    die frage mit dem sonnensystem wird mir aber in chemie gestellt, wie kommst du darauf das sie nicht hierhergehört, weiß mit der fragestellung nämlich nicht so genau was ich schreiben soll, deswegen habe ich sie hier rein gestellt.....

    ich stelle mal noch eine frage ins forum, weil ich auch mit dieser blöden chemischen frage nicht klarkomme....hilfe chemie sage ich da nur
    danke nochmals
    lg monika

+ Antworten

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •