+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Schutzimpfung

  1. #1
    dobiermann
    Gast

    Standard Schutzimpfung

    ich habe 3 fragen bekommen und kann damit nichts anfangen. helft mir bitte !?

    - Warum hilft die Schutzimpfung bei Erkrankten nicht?
    - Welchen Efekt hat eine Impflücke?
    - Weshalb soll man nach einer Schutzimpfung kein Sporttreieben bzw. sich nciht übermäßig betätigen?

    ich hoffe wirklich das ihr mir helfen könnt :(
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im Hausaufgaben Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen oder Fragen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Hausaufgaben Forum !!!!!

  2. #2
    Moderator Avatar von nif7
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    München
    Alter
    25
    Beiträge
    2.391
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Hallo!
    Ein passive Schutzimpfung wirkt bei Kranken nicht, da bei einer passiven Impfung die Krankheitserreger selbst in die Blutbahn gespritzt werden. Dadurch werden die Krankheitserreger im Körper also eher gefördert als bekämpft. (Wäre der Mensch gesund, würde er auf die Impfung hin Antikörper gegen diese Erreger bilden und wäre daraufhin geschützt).

    Eine Impflücke würde bewirken, dass der Körper seine Antikörper wieder abbaut und somit der Impfschutz nicht mehr vorhanden wäre. Man müsste also noch mal von vorne (mit dem Impfen) anfangen.

    Nach einer Impfung ist der Körper geschwächt, da er schließlich mit Krankheitserregern, wenn auch abgeschwächten, kämpfen muss. Dafür braucht er Kraft, ansonsten könnten sich die Erreger im schlimmsten Fall ausbreiten und du wirst tatsächlich krank.
    LG nif7
    Menschen, die etwas wollen, finden Wege. Menschen, die etwas nicht wollen, finden Gründe.


  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von CoKe11
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    D-Town
    Beiträge
    127

    Standard

    Nach einer Impfung ist der Körper geschwächt, da er schließlich mit Krankheitserregern, wenn auch abgeschwächten, kämpfen muss. Dafür braucht er Kraft, ansonsten könnten sich die Erreger im schlimmsten Fall ausbreiten und du wirst tatsächlich krank.
    LG nif7
    Wobei man hier sagen muss, dass es sich um abgetötete oder zumindest geschwächte Krankheitserreger handelt, weshalb die Gefahr einer tatsächlichen Erkrankung schwindend gering ist.
    Also keine Panik
    Ich bin so kluk: K-L-U-K

    Für alle die nichts zu tun haben:
    http://spielwelt21.monstersgame.net/...&vid=180041339
    Danke

  4. #4
    Unregistriert
    Gast

    Lächeln AW: Schutzimpfung

    Zitat Zitat von dobiermann Beitrag anzeigen
    ich habe 3 fragen bekommen und kann damit nichts anfangen. helft mir bitte !?

    - Warum hilft die Schutzimpfung bei Erkrankten nicht?
    - Welchen Efekt hat eine Impflücke?
    - Weshalb soll man nach einer Schutzimpfung kein Sporttreieben bzw. sich nciht übermäßig betätigen?

    ich hoffe wirklich das ihr mir helfen könnt
    wia haben diese hausaufgaben auch auf bekommen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    1.221

    Standard AW: Schutzimpfung

    Das nennt sich aktive Immunisierung, denn der Körper bildet aktiv eigene Antikörper und ist danach wahrscheinlich ein Leben lang gegen diese spezielle Form an Erreger immun.

    Es hilft bei Erkrankten deshalb nicht, weil der Körper bereits mit dem Erreger infiziert ist. Die Impfung bringt den Immunzellen also keine neue Information und die Zeit bis zur Immunisierung ist genauso lang als wenn kein Impfstoff verabreicht wurde oder nur marginal kürzer.

    Passive Immunisierung ist die Gabe von fremdproduzierten Antikörpern.

+ Antworten

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •