+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Roulette-Aufgabe

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.05.2008
    Beiträge
    1

    Standard Roulette-Aufgabe

    Hallo Leute,
    ich bräuchte mal eure Hilfe bei dieser Aufgabe hier (Danke im voraus):

    Beim Roulette bleibt die Kugel in einem der Felder mit den Nummern 0, 1, ..., 36 liegen.
    Davon sind 18 rot markiert. Ufuk hat noch zwei Chips, von denen er je einen in zwei aufeinander folgenden Spielen auf "Rot" setzen will.
    Bleibt die Kugel in einem roten Feld liegen, so erhält er seinen Einsatz und einen gleich hohen Gewinn zurück.
    Sonst ist der Einsatz verloren.

    a) Wie viele Chips kann Ufuk nach zwei Spielen besitzen?

    b) Welche Warscheinlichkeiten bestehen für die einzelnen Anzahlen?

    c) Warum heißt es in Spielerkreisen: "Auf Dauer gewinnt immer die Bank"?
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im Hausaufgaben Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen oder Fragen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Hausaufgaben Forum !!!!!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.12.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    216

    Standard

    Hallo,

    das ist doch nicht so schwer.....

    a)
    welche Möglichkeiten der beiden Spielausgänge gibt es( 4 Möglichkeiten) ??
    beide verloren , dann hat er Null Steine...
    erstes verloren zweites gewonnen dann hat er wieviele?
    erstes gewonnen, zweites verloren dann hat er wieviele?
    beid egewonnen dann hat er wiwvielle???

    Das kannst du sicher selber beantworten.

    b)
    wieviele rote Felder gibt es den und wieviele insgesamt?
    18 Felder sind rot (siehe oben) wieviele insgesamt?
    Die Wahrscheinlichkeit dass das erste Spielmit einem roten Feld gewinnt ist also 18/37

    die Wahrscheinlichkeit dass er das 2. spiel mit einem roten Feld gewinnt ist genauso genauso groß

    Also ist die Wahrscheinlichkeit dass er ein Spiel gewinnt (1. oder 2. ) gleich 2* 18/37

    Die Wahrscheinlichkeit dass er beide Spiele gewinnt ist das Produkt der Einzelwahrscheinlichkeiten, also 18/37 * 18/37

    Dier Wahrscheinlichkeit, dass er das 1. Spiel mit einem schwarzen Feld verliert ist ebenfalls 18/37. Da aber die Null weder schwarz noch rot ist, kommt noch die Wahrscheinlichkeit der nullziehung mit 1/37 dazu, also 19/37

    Die Wahrscheinlichkeit, dass er das2 . spiel verliert ist genauso groß.

    Also ist die Wahrscheinlichkeit, dass er ein Spiel verliert (1. oder 2.) das kannst du jetzt sicher selber.

    Die Wahrscheinlichkeit, dass er beide verliert ist wieder das Produkt der beiden Einzelwahrscheinlichleiten. (kannst du selber)

    c)
    Naja auf Dauer gewinnt die Bank wegen der Null, denn diese ist ja weder gerade noch ungerade, noch rot oder schwarz..... und gehört auch sonst zu keiner der üblichen Kategorien....


    Gruß Niko

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. •Ende von Herr Faust spielt Roulette (von Wolfgang Bauer)
    Von Annemie123 im Forum Deutsch Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.02.2010, 19:29

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •