+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Einfache krummlinige Bewegungen

  1. #1
    Nita
    Gast

    Standard Einfache krummlinige Bewegungen

    Wir sollen folgende Aufgabe lösen und ich weiß nicht welche Formel ich dafür nehmen soll!!
    Eine Forschergruppe soll von der Luft her versorgt werden. Von der Gruppe aus wird in vertikaler Richtung ein Leuchtgeschoss abgefeuert, das in unmittelbarer Nähe des Versorgungsflugzeuges den Scheitel der Bewegung erreicht und explodiert. 2,0 Sekunden nach der Explosion klinkt der Pilot den Lebensmittelsack aus. 15 Sekunden nach der Abfeuerung des Leuchtsignals schlägt der Sack in 280 m Entfernung von der Gruppe auf.
    a) In welche Höhe über dem Erdboden befand sich die horizontal fliegende Maschine?
    b) Welche Geschwindigkeit hatte sie?

    Ich blicks einfach nicht!! Wie geht das??
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im Hausaufgaben Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen oder Fragen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Hausaufgaben Forum !!!!!

  2. #2

    Standard Re: Einfache krummlinige Bewegungen

    Die Aufgabe ist ja mal richtig blöde gestellt.

    Also wir wissen, dass die gesamte Zeit 15s beträgt

    Nun berechnen wir die Höhe des Flugzeugs:
    1) Das Leuchtsignal explodiert am Scheitel... d.h. der Weg auf dauert solange wie der "theoretische" Abwärtsweg
    2) Für diese beiden Wege bleiben 15-2 sek = 13 sek
    3) d.h. hoch=runter=6.5 sek

    Nun mit der Fallbeschleunigen die Höhe berechnen
    s=a/2*t^2
    s=5m/2 * (6.5s)^2
    s= 211,25m

    Nun berechnen wir die geschwindigkeit des Flugzeugs:
    Wir wissen:
    1) Weg in den 2s: s1=v0*t = v0*2sek
    2) Weg beim Fall: s2=v0*t = vo*6,5sek (6.5 ist die Zeit abwärts)
    sges = s1+s2
    280m = v0*2s + v0*6.5s
    nach v0 auflösen
    v0 = 32.94 m/s

    Denke mal das müsste stimmen, wobei die Fragestellung echt total sinnlos erscheint... Have fun ^^
    Wer seine Aufgaben mit Lösungsweg gerechnet haben möchte, sollte mal auf www.to-s-forum.at.im vorbeischauen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.12.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    216

    Standard

    Hallo Genius und Hallo Nita,

    die Aufgabe ist wirklich blöd.
    Ich glaube, dass deine Rechnung nicht richtig ist, Genius. Ich vermute, eine Angabe in der Aufgabe ist falsch, bzw. eine fehlt. Vielleicht soll es heißen : "15 Sekunden nach der Explosion der Rakete..." statt "nach abfeuern".

    Woher nimmst du die Annahme, dass die Rakete für hoch + theoretisch runter = 13 Sekunden braucht?

    Über die Anfangsgeschwindigkeit der Rakete, den Abschußzeitpunkt steht nichts in der Aufgabe. Also kannst du auch nichts über die Zeit aussagen, wann die Rakete abgefeuert wurde (von da ab rechnen aber die 15 Sekunden).

    Nehmen wir an, der Zeitpunkt der Explosion der Rakete ist T0 = 0
    Dann wäre der Zeitpunkt des Abschusses um die unbekannte Zeitspanne Delta t1 vorher gewesen (ist aber nicht bekannt), ab diesem Zeitpunkt zählen aber die 15 sekunden.

    Du weißt im Prinzip nur, dass(bei vernachlässigtem Luftwiderstand):

    vFlugzeug * (Fallzeit Sack+2s) = 280 m

    und

    Höhe Flugzeug = Fallhöhe Sack = Erdbeschleunigung/2 * Fallzeit Sack hoch 2

    Damit hast du aber 2 Gleichungen mit 3 Unbekannten, oder seh ich das falsch???


    Nach weiteren grübeleien geht es höchstens, wenn man mutig annimmt, dass die Steigezeit für die Rakete gleich der Fallzeit des Sackes ist, dann hat man eine 3. Gleichung nämlich:

    Fallzeit sack + 2s + Steigezeit Rakete (= Fallzeit sack) = 15 s

    so hattest du das wohl in deiner Rechnung gemeint...


    Gruß Niko

  4. #4
    Gast
    Gast

    Standard

    Oh jeeee, ich muss die Aufgabe auch machen, blick aber eure Lösungen auch nicht... xD

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    1.402

    Standard

    Hallo!

    Halte die Aufgabe durchaus für schlüssig (Sinn oder Unsinn dahingestellt). Steigzeit Rakete = Fallzeit Sack (für beide ja der gleiche Gipfelpunkt) usw., was zu den o.a. Ergebnissen führt.

    Gruß Franz

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Brauche dringend Hilfe bei gleichförmigen Bewegungen !
    Von Anna Marie im Forum Physik Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.09.2011, 16:17
  2. mechanik Bewegungen
    Von karina1111 im Forum Mathematik Forum
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 16:43
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.03.2011, 12:35
  4. Hausaufgaben Hilfe Physik Bewegungen
    Von Unregistriert im Forum Physik Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.12.2009, 19:27
  5. Bewegungen Klasse 10
    Von Zoey15 im Forum Physik Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 15:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •