+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: hitlers buchverbrennungen

  1. #1
    xXxBlackRosexXx
    Gast

    Standard hitlers buchverbrennungen

    und zwar brauch ich dringend die antwort zu der frage:

    >>>>>was war hitler wichtig an der bücherverbrennung<<<<<<<<

    also im i-net hab ich bis jetz nicht die richtige antwort gefunden

    hoffe ihr könnt mir irgendwie weiterhelfen

    ich brauche es zu morgen....(eigl. mein freund xD)

    es gibt doch bestimmt ein geschichts genie hier
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im Hausaufgaben Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen oder Fragen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Hausaufgaben Forum !!!!!

  2. #2
    Gast

    Standard

    Hmm weiß nicht ob den Thread noch wer benutzt aber ich antworte mal dass die Frage nicht allein da steht

    Also Hitler ließ die Bücher verbrennen, damit sich sein Volk diese Bücher nicht anschauen konnte, da Bildung zu Widerstand geführt hätte.
    Er wollte das Wissen seinem Volk verweigern.

    Finde dies gut beschrieben in dem Buch/Film Fahrenheit 143

  3. #3
    sarahuwrt
    Gast

    Standard hitler

    Das ist die Antwort habe mal eine hausarbeit darüber gemacht ,hoffe es hilft dir^^

    Bücherverbrennung / Ermordung der Schriftsteller:

    Im Jahr 1933 veranlasste Hitler eine sogenannte "Säuberung" sämtlicher Bibliotheken und
    Büchergeschäften.
    Mit Säuberung wird gemeint,das Bücher vernichtet werden, die Schriftsteller geschrieben haben,die ihre
    Meinungen in Schrift und Bild geäußert haben. Damit wollten sie bezwecken, das Widerstand gegen
    Hitler geleistet werden sollte. Doch Hitler war damit nicht einverstanden und ließ somit sämtliche
    Bücher verbrennen. Daraufhin ließ er zahlreiche Schriftsteller,der verfassten Bücher ermorden.
    Paul Polte war einer dieser zahlreichen Schriftsteller der zum Widerstand in seinen eigenen Werken
    aufrief .
    Eines seiner Gedichte hieß,,Die Zuschauer"( auf Seite 88 im blauen Buch ).
    In Dortmund wurden Bücherverbrennungen auf dem Hansaplatz und auf dem Platz vor dem Amtshaus
    in Aplerbeck durchgeführt. Ein Satz geschrieben von Heinrich Heine ,,Das war ein Vorspiel nur dort wo
    man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen. Dieser Satz von Heinrich Heine hat
    die Plannung der Nazis gut beschrieben. Nach unserer Meinung nach hat der Satz eine wichtige
    Botschaft in der eine treffende Aussage steckt und vermittelt wird.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Hitlers 4 Helfer
    Von honey23 im Forum Geschichte Forum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.06.2009, 20:48

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •