+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Hilfe

  1. #1
    Gast
    Gast

    Standard Hilfe

    Hallo, mein Abitur steht bald davor. Im Deutschabitur möchte ich den Roman ;JUden ohne Gott" von Ödon von Harvath nutzen. Bin leider immer so ein 4 Typ. Möchte aber im Abi in Deutsch ne 3 hinbekommen. Könnt ihr bitte den nachfolgenden Text lesen und möglicherweise berichten.
    Wäre sehr lieb von euch
    danke
    Foldendes hab ich geschrieben:
    Die vorliegende Textstelle stammt aus dem 1937 erschienen Roman : "Jugend ohne Gott" von Ödon von Harvath. Der Roman beschäftigt schi mit Jugendlichen, die keine Ideale mehr haben und einem frustrierten Leherer, der sich weder mit seinem Beruf noch mit dem System in dem er lebt identifizieren kann. Zentrale Themen sind die Bedeutung von Gott und die Suche nach Wahrheit und Gerechtigkeit. Der Roman lässt starke Parallelen zum dritten Reich erkennen.

    Der Lehrer, dessen Name nicht bekannt ist, ist die Hauptfigur in dem Roman. Er ist 34 Jahre alt und alleinlebend. Er unterrichtet Geographie und Geschichte an einem Gymnasium. Der Lehrer ist ein Gegner des Nationalsozialismus und führt sich in seinem Beruf nicht wohl, weil er bei seinen Schülern nicht akzeptiert wird. Die Schüler, bestehend aus 26 Knaben sind im Nationalsozialismus aufgewachsen und möchten von einem "Andersdenkenden" nicht unterrichtet werden. Der Lehrer hat große Schwierigkeiten sich zu behaupten, wird deshalb häufig als ängstliches und schwaches Glied im Roman dargestellt. Die Schüler befinden sich im Zeltlager und werden spielerisch zum Militärdienst erzogen. Während dieser Zeit begeht der Lehrer einen wesentlichen Fehler, indem er das Tagebuch von Z liest. Daraufhin wird ein Mordschlag auf den N, begangen, weil er anscheinend das Tagebuch vom Z gelesen hat.
    Im 25. Kapitel mit dem Titel"In der Wohnung"geht es um den MOrdprozess. Angeklagt wird der Z, wegen Todschlag. Während der Verhandlungszeit liegt der Präsident eine Pause ein, um Mittag zu machen. Der Lehrer verlässt daraufhin das Gericht, um spazieren zu gehen und frische Luft zu schnappen. Besorgt blickt er die Mutter des MÖrders an. Er beschließt, dass Gott schlecht ist, weil er so etwas zulässt. Um den Stress zu erleichtern, möchte er eine Zigarette anzünden, er hat aber keine mehr. Also geht er ins naheliegende Zigarettengeschäft. Die Besitzern, ein altes Ehepaar, können dem Lehrer nicht das passende Restgeld zurückgeben und so beschließt die Dame zum Metzger zu gehen, um zu wechseln. Während der Wartezeit reden die Besitzer und der Lehrer über den Glauben. Nach einem kurzem Augendblick erscheint eine besondere Gestalt, die den Lehrer bittet im Prozess die Wahrheit über den Aufbruch des Tagebuchs zu erzählen. Im Prozess gesteht der Lehrer sein Vergehen und bedauert sein Schweigen. Eva, eine DIebin, gesteht ebenfalls die Beteiligung der Tat. Sie weist darauf hin, dass sie den Mord nicht beging und nicht weiß, wer es gewesen ist. Am Ende des ROmans wird der Mord Mithilfe des Leheres un des Klubs aufgeklärt

    (Ist die Inhaltsangabe zu lang? SInd Fehler vorhanden? Könnt ihr mir bitte helfen?
    Könnt ihr vll auch ebenfall korriegieren.
    Danke für eure Mühe)
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im Hausaufgaben Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen oder Fragen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Hausaufgaben Forum !!!!!

  2. #2
    Gast

    Standard

    hallo, kann mir keiner Helfen??

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.02.2011, 19:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •