+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: HILFE: physikaufgabe

  1. #1
    sandra
    Gast

    Standard HILFE: physikaufgabe

    hallo!
    hab eine physikaufgabe, die ich einfach nicht verstehe. eins von diesen problemen, die die menschheit sich total unnötig macht, aber ohne sowas wär das leben ja zu leicht -.- wär echt nett, wenn mir da wer weiterhelfen könnte. ich meine, abschreiben ist ja schön und gut, aber so bin ich bei der arbeit erledigt glaub ich

    also, es geht um einen schiefen wurf. folgende aufgabe:

    ein ball wird im 45°-winkel mit 72 km/h abgeworfen. berechnen sie die zeitpunkte t, zu denen der ball eine höhe y von 1,5m erreicht hat.

    und da hab ich bisher folgendes geschafft:
    einmal gibt es dazu die schöne formel für das geschwindigkeit-zeit-gesetz.
    y=WURZEL(vnull^2+g^2*t^2-(2*vnull)*g*t*sin(alpha))

    da man y ja hat, ist es vermutlich leichter, beide seiten zu quadrieren, also:
    y^2=vnull^2+g^2*t^2-(2*vnull)*g*t*sin(alpha)

    jetzt rechne ich alle gegebenen sachen so weit aus, dass man sie einsetzen kann:
    y^2=2,25(m^2)
    vnull in m/s=3,6*72km/h=20m/s

    und wenn man das jetzt einsetzt, kommt dabei heraus:

    2,25(m^2)=400(m^2/s^2)+100(N^2/kg^2)*t^2-40(m/s)*10(N/kg)*0,85

    so. da bin ich dann am ende meines nicht so richtig umfassenden physikwissens. und mein tafelwerk blöderweise auch
    irgendwie soll ich da, um die beiden zeiten t1 und t2 zu berechnen, die pq-formel benutzen.
    die ja anzuwenden ist, wenn es x^2+px+q=0 gibt. und die dann lauten sollte x1undx2=-(p/2)+und-WURZEL((p/2)^2-q.
    und x^2 hätte man ja jetzt in t^2. aber wie kommt man auf den ganzen rest?? zb px und q? und wie rechnet man das dann??

    bin voll verwirrt.
    wär echt nett, wenn da wer helfen könnte. weil es ja menschen geben soll, die das verstehen. irgendwo. angeblich
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im Hausaufgaben Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen oder Fragen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Hausaufgaben Forum !!!!!

  2. #2
    Gast

    Standard

    Die Geschwindigkeit deines Geschosses musst du in einen Horizontal- und einen Vertikalteil aufteilen (vektoriell). Der horizontale Anteil bleibt ungestört, der vertikale Teil wird durch die Gravitation abgebremst. Da dich nur die Höhe interessiert, kannst du den Horizontalanteil vergessen. Bei 45° sind beide Teile gleich groß, also genau wurzel(72).

    allgemein gilt für beschl. bewegungen: y(t)=y0+v*t+a*t^2. y0 ist die Abwurfhöhe, v die Abwurfgeschwindigkeit, und a die Beschleunigung (hier -g, von der Erdanziehung). Steht nicht genau da, ich nehme an, y0=0.
    das ergibt: y(t)=wurzel(72) m/s*t-9,81 m/s² *t²
    jetzt suchst du eine bestimmte höhe: 1,5m=wurzel(72) m/s*t-9,81 m/s² *t²
    t² -(wurzel(72) m/s) / (9,81 m/s²) *t + (1,5m)/(9,81m/s) = 0
    mit pq-Formel und Taschenrechner kannst du das rausbekommen. Wird die Diskriminante negativ, erreicht der Ball die Höhe nicht, wird sie 0, schafft er genau die Höhe, ansonsten erhälst du zwei Zeiten, in denen der Ball die Höhe von 1,5m erreicht.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.02.2011, 19:10
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.01.2011, 14:35
  3. Physikaufgabe
    Von airjordan im Forum Physik Forum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.03.2010, 21:55
  4. Physikaufgabe Kraftstoss/Impulserhaltung
    Von Bucks im Forum Physik Forum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.11.2009, 15:16
  5. Physikaufgabe 10. Klasse - Wärmelehre & Thermodynamik
    Von Caarmii im Forum Physik Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.03.2009, 10:53

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •