+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Rede

  1. #1
    VerrexDD
    Gast

    Standard Rede

    Ich muss im Deutschunterricht eine Rede über dicke Kinder schreiben, bin mir jedoch nicht sicher ob meine Rede schon fast inn Richtung Referat geht. Bitte lest sie euch durch und sagtt mir was ich ändern kann und wo ich eventuell noch rhetorische Stilfiguren einbringen könnte. Danke im Voraus. Liebe Grüße Verena

    Rede: Dicke Kinder

    „Pff - schau dir mal die an…!“, „Ighit – ist der fett!“ oder „Oh mein Gott – du wirkst ja direkt aufgeblasen!“ Dies alles, sind Aussprüche, die sich ein viertel aller Kinder und Jugendlichen in Österreich täglich anhören müssen. Diese Zahl bereitet vor allem Medizinern Sorgen. Allein in Tirol sind rund 12.000 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren übergewichtig bzw. adipös – also krankhaft fettleibig. Doch was steckt wirklich dahinter, welche Gefahren bringt das für die Betroffenen mit und ist jenen wirklich so schwer zu helfen? Ich sage nein und möchte ihnen mit dieser Rede begreiflich machen, dass wenn nicht bald ein gravierender Unterschied festzustellen ist, dann wird die Rate der adipösen Kinder und Jugendlichen noch ins Unermessliche steigen, was, wie in Amerika zu beobachten, keine positiven Folgen haben kann.

    Die Situation ist wohl allen klar, fast 20 % der Kinder und sogar beinahe 25 % der Jugendlichen sind übergewichtig. Das muss einem doch zu Denken geben. Aber was steckt wirklich dahinteer und was bedeutet das für die Betroffenen? Zu aller erst muss abgecheckt werden, ob eine Krankheit dahinter steckt, doch zu 95 % muss man leider feststellen, die heutige Jugend isst zu viel, zu viel Falsches und bewegt sich zu wenig. Das kann fatale Folgen haben. Für adipöse Kinder und Jugendliche steht ein erhötes Risiko, an Typ-II-Diabetes zu erranken. Auch werden häufig schon im Kindesalter Fettstoffwechselstörungen und Bluthochdruck diagnostiziert. Die Experten schlagen daher nicht umsonst alarm. Nur äußerst selten handelt es sich um sogenannten Babyspeck und so heißt es meist dicke Kindheit – dickeres Erwachsenenleben. Außer natürlich, man käpft dagegen an, unternimmt etwas dagegen, schaut darauf, dass die Kilos prutzeln! Und was kann dagegen unternommen werden? Sport. Sport und gesunde Ernährung. Doch unendlich viele Kinder bzw. Jugendliche sind mit dem Vorurteil „Sport ist Mord“ aufgewachsen bzw. wachsen damit auf. Doch auch das ist überwindbar. Bei Anlaufstellen wie zum Beispiel Avomed Tirol lernen Kinder, dass Sport auch Spaß machen kann. Es werden auch Kurse angeboten, wo gezeigt wird, dass gesundes Essen nicht gleich ungenießbares Essen bedeutet. Sie finden neue Freunde mit den identischen Problemen und Sorgen und haben plötzlich wieder Spaß am Leben.
    Darum appelliere ich an euch: Gebt den Kindern die Lebensfreude zurück! Eltern sind oft misstrauisch ihren Kindern gegenüber, sie fühlen sich oft schuldig und entwickeln Schamgefühle, und wenn jene von sich aus sagen, sie wollen abnehmen, doch ich fordere euch auf: Ihr seht doch auch, dass es so nicht weiter gehen kann! Wünscht ihr euren Kindern keinn leichteres Leben ohne Mobbing und Gewchtsproblem, keine bessere Zukunft? Gebt ihnen eine Chance, es euch zu beweisen! Dicken Kindern fällt es schwer, den Spieß umzudrehen, es geschieht nicht von heute auf morgen, aber es ist nicht unmöglich! Denn eines ist klar: So kann es nicht weitergehen – oder wollen wir Österreicher schließlich auch so enden wie die Amerikaner, wo über 35 % der Kinder zu viele Kilos auf den Rippen hat?
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im Hausaufgaben Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen oder Fragen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Hausaufgaben Forum !!!!!

  2. #2
    Moderator Avatar von nif7
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    München
    Alter
    25
    Beiträge
    2.391
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Hi!
    Ich finde die Rede eigentlich schon ganz gut.
    Das einzige was ich persönlich noch ändern würde ist der Schluss. Ich würde versuchen eine Brücke zum Anfang zu schlagen und irgendwie die drei Ausrufe am Anfang auch noch in den Schluss einzubauen...
    LG nif7
    Menschen, die etwas wollen, finden Wege. Menschen, die etwas nicht wollen, finden Gründe.


  3. #3
    VerrexDD
    Gast

    Standard Rede

    Zitat Zitat von nif7
    Hi!
    Ich finde die Rede eigentlich schon ganz gut.
    Das einzige was ich persönlich noch ändern würde ist der Schluss. Ich würde versuchen eine Brücke zum Anfang zu schlagen und irgendwie die drei Ausrufe am Anfang auch noch in den Schluss einzubauen...
    LG nif7
    okee dankeschön Lg Verena

  4. #4
    jaquiiLeijn *
    Gast

    Standard hehee

    hej verre ! gg ez wolld i foschd de rede ah heanemmen xD
    ii L d

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Indirekte Rede
    Von Daniel123 im Forum Deutsch Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.02.2014, 18:14
  2. indirekte Rede
    Von Unregistriert im Forum Deutsch Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.10.2010, 16:45
  3. Drama und Rede
    Von Unregistriert im Forum Deutsch Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.02.2010, 16:34
  4. Hamlet-Rede halten
    Von Sanny07 im Forum Deutsch Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 16:41

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •