+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Pegel eines Stausees

  1. #1
    Trooper
    Gast

    Standard Pegel eines Stausees

    Hallo,
    ich habe ein Problem mit meinen NwT Hausaufgaben im Modul Energien. Die Aufgabe ist:
    Der Pegel eines Stausees (Fläche 5km²; 800 m über NN) sinkt in drei Stunden um 2m, da das Wasser über ein langes Rohr eine Turbine (in 300m über NN) betreibt.
    Welche Energie verliert der Stausse?
    Wie groß ist die elektrische Leistung der Turbine, wenn man nur 50% der ursprünglichen Energie in elektrische Energie umgesetzt wird?


    Also gegeben ist:
    -Stausee:
    -A=5km²=5000m²
    -h=800m
    -t=3Std=10.800sek
    -Abnahme=2m

    -langes Rohr:
    -h=300m

    Ich verstehe das Thema nicht wirklich und wäre um eine wirklich Erklärung oder auch nur wenn mir auf die Sprünge geholfen wird, da ich es ja können muss, sehr dankbar!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Trooper
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im Hausaufgaben Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen oder Fragen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Hausaufgaben Forum !!!!!

  2. #2
    Moderator Avatar von nif7
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    München
    Alter
    25
    Beiträge
    2.391
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Hi!

    Es geht in der Aufgabe um einen Stausee (Fläche: 5km²), der in einer Höhe von 800m über dem Meeresspiegel liegt. Dessen gespeicherte Wassermenge nimmt in 3 Stunden um 2m ab, wobei es durch das Gefälle an Höhenenergie verliert. So fällt es von den 800m über NN auf 300m über NN, verliert also 500m an Höhe. Die frei werdende Höhenenergie wird durch die Turbine in elektrische Energie umgewandelt (Wirkungsgrad der Turbine: 50%).

    Hilft dir das weiter?

    LG nif7
    Menschen, die etwas wollen, finden Wege. Menschen, die etwas nicht wollen, finden Gründe.


  3. #3
    Trooper
    Gast

    Standard

    Das das Wasser bei "hinunterfallen" die Turbine antreibt war mir nicht bewusst. Der Rest jedoch schon und ich meinte eher, welche Formeln ich anwenden muss?

  4. #4
    Moderator Avatar von nif7
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    München
    Alter
    25
    Beiträge
    2.391
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Wie wäre es mit der Formel für Höhenenergie?
    E = m * g * h

    Dabe ist h die Höhe, die das Wasser verliert (500m), g ist der Ortsfaktor (g = 9,81 m/s²) und m ist die Masse des Wassers (die kannst du dir über Dichte ρ = m / V ausrechnen)

    LG nif7
    Menschen, die etwas wollen, finden Wege. Menschen, die etwas nicht wollen, finden Gründe.


  5. #5
    Trooper
    Gast

    Standard

    Also E=?*9,81m/s*500m

    Mit der Dichte komme ich nicht ganz klar m steht ja für Masse (was nicht gegeben ist...) und V=5km²

    Wie komme ich dann auf p?

  6. #6
    Moderator Avatar von nif7
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    München
    Alter
    25
    Beiträge
    2.391
    Blog-Einträge
    4

    Standard

    Die Dichte von Wasser ist 1g/cm³. Damit kannst du die Formel nach der Masse umstellen:
    ρ = m / V
    m = ρ * V

    Das Volumen berechnet sich mit Grundfläche mal Höhe, also:
    V = 5km² * 2m

    Damit hast du m und kannst dir die Energie ausrechnen.

    Wenn du die frei werdende Energie hast, können nur 50% (also die Hälfte) in elektrische Energie umgewandelt werden, also:
    E(elektrisch) = 1/2 * E(Höhe)

    Schließlich:
    Leistung = Arbeit / Zeit = Energie / Zeit
    P = W / t = E / t = E(elektrisch) / t
    ...und so kommst du dann auf die Leistung.

    LG nif7
    Menschen, die etwas wollen, finden Wege. Menschen, die etwas nicht wollen, finden Gründe.


  7. #7
    Gast

    Standard

    Okay, vielen Dank! Jetzt dürfte ich die Lösung finden. =)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Anschaffungskosten eines LKW
    Von Nela1 im Forum Alle anderen Schulfächer
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 12:15
  2. Entwicklung eines Pilzes
    Von Maja121 im Forum Biologie Forum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.08.2009, 19:51
  3. Merkmale eines Schwellenlandes
    Von clair im Forum Erdkunde - Geografie Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.06.2009, 18:35
  4. Analyse eines gedichtes
    Von frage im Forum Deutsch Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.02.2008, 23:32
  5. arbeitsweise eines relais beim anlassen eines autos
    Von Tinschön im Forum Physik Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.01.2008, 11:02

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •