+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Kafka- Interpretation

  1. #1
    BlueSmily
    Gast

    Standard Kafka- Interpretation

    Hallo! Ich sitze grad an einer Interpretation zu einem Text von Kafka, der jedoch kiene Überschrift hat. Ich bin ein wenig verzweifelt, weil ich einfach nicht so richtig einen Eingang zu dem Text finden kann!

    Auf dem Tisch lag ein großer Laib Brot. Der Vater kam mit einem Messer und wollte ihn in zwei Hälften schneiden. Aber trotzdem das Messer stark und scharf, das Brot nicht zu weich und nicht zu hart war konnte sich das Messer nicht einschneiden. Wir Kinder blickten verwundert zum Vater auf. Er sagte: "Warum wundert Ihr Euch? Ist es nicht merkwürdiger, daß etwas gelingt als daß es nicht gelingt. Geht schlafen, ich werde es doch vielleicht noch erreichen." Wir legten uns schlafen, aber hie und da, zu verschiedensten Nachtstunden, erhob sich dieser oder jener von uns im Bett und streckte den Hals um nach dem Vater zu sehn, der noch immer, der große Mann, in seinem langen Rock, das rechte Bein im Ausfall, das Messer in das Brot zu treiben suchte. Als wir früh aufwachten, legte der Vater das Messer eben nieder und sagte: "Seht, es ist mir noch nicht gelungen, so schwer ist das. " Wir wollten uns auszeichnen und selbst es versuchen, er erlaubte es uns auch, aber wir konnten das Messer, dessen Schaft übrigens vom Griff des Vaters fast glühte, kaum heben, es bäumte sich förmlich in unserer Hand. Der Vater lachte und sagte: "Laßt es liegen, jetzt gehe ich in die Stadt, abend werde ich es wieder zu zerschneiden versuchen. Von einem Brot werde ich mich nicht zum Narren halten lassen. Zerschneiden muß es sich schließlich lassen, nur wehren darf es sich, mag es sich also wehren." Aber als er das sagte, zog sich das Brot zusammen, so wie sich der Mund eines zu allem entschlossenen Menschen zusammenzieht und nun war es ein ganz kleines Brot.

    Vielleicht hat ja jemand von euch einen guten Gedanken, der mir einen Eingang zum Text bringen kann! Was symbolisiert das Brot? Ist es Kafka selbst? Warum lässt es sich nicht zerteilen? Stellt das Brot ein Individuum dar, dass von der Gesellschaft geteilt werden will, an dem jeder zerrt, und das sich nur noch durch zusammenziehen retten kann?
    Wäre super, wenn mir jemand helfen könnte!
    Angenommen Kafka ist das Brot:
    Kafkas Vater versuchte Kafka nach seinen Vorstellungen zu formen, doch Kafka versuchte stetig sich als Individuum zu behaupten, wollte sich nicht formen lassen, nicht teilen lassen. Kafka wollte nciht, dass weder sein Vater, noch die Gesellschaft an ihm zerren, was von ihm wollen und ihn aufteilen. Er will bleiben, als Ganzes und das schafft er nur, indem er sich klein macht, zusammenzieht. Klein kann hier einmal so fungieren, dass er sich in sich zurück zieht und sich klein macht, damit niemand mehr an ihn heran kann (also negativ). oder aber klein bedeutet, dass er somit, da er nur kleiner ist, kompakter, als Ganzes genommen/gesehen werden kann. Kleines Brot = noch mehr unangreifbar, (härter?) schwieriger zu teilen. Auch findet man hier eines der zentralen Themen Kafkas wieder: das Scheitern (hier des Vaters). Der Vater in der Rolle des Zerteilers versucht Kafka zu brechen, ihn gefügig zu machen, keiner kann/will Kafka als Ganzes sehen, alle sehen Menschen immer nur in Teilen, Einzeltielen, (Bilder?). Brot ist ein Nahrungsmittel, stet also im weitesten Sinne auch für Leben. Leben teilt man nicht, man möchte es als Ganzes für sich behalten, aber dennoch gibt man häufig anderen Teile davon ab.
    Was haltet ihr davon?
    Danke schon mal,
    BlueSmily
    Achtung: Dies ist ein alter Thread im Hausaufgaben Forum
    Diese Diskussion ist älter als 90 Tage. Die darin enthaltenen Informationen oder Fragen sind möglicherweise nicht mehr aktuell. Erstelle bitte zu deiner Frage ein neues Thema im Hausaufgaben Forum !!!!!

  2. #2
    Gast

    Standard

    Ich finde, das sind schon gute Gedanken, aber du bist hier um falschen Forum!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.01.2012, 19:20
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.01.2011, 18:21
  3. Kafka-der Prozess
    Von Unregistriert im Forum Deutsch Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.07.2010, 13:52
  4. Kafka Der Steuermann und Das Narrenschiff?
    Von Unregistriert im Forum Deutsch Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.04.2010, 19:50
  5. Prozess von Kafka
    Von John im Forum Deutsch Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 00:57

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •