Die sozial- und gesellschaftspolitische Stoßrichtung des Bürgerlichen Trauerspiels basiert auf dem „Frauenopfer“ im konkreten und übertragenen Sinne: Die Töchter sterben als Opfer im Konkurrenzkampf der Väter mit dem Liebhaber bzw. dem feudalen Verführer und sie sterben ein zweiter mal als Opfer einer Reihenvorstellung die die Vorrausetzung für ihre Verfügbarkeit im Machtkampf der Männer ist.

Erläutere die Passage und beurteile inwiefern Stephans These vom (doppelten) Frauenopfer auf „Emilia Galotti“ und „Maria Magdalena“ zutrifft.

Maria Magdalena 3.Akt 11.Szene Analysieren

Ich benötige Dringend Hilfe ich weis das ist viel verlangt jedoch bitte ich euch sehr um Hilfe.